Badminton: Canada Open
Unionisten ziehen weiter nach Calgary

Lüdinghausen -

Linda Efler von Badminton-Bundesligist Union Lüdinghausen ist mit Marvin Seidel erst im Mixed-Finale der US Open gestoppt worden. Inzwischen ist der Union-Tross mit Efler, vier weiteren Lüdinghauser Spielern und Trainer Schnaase zu den Canada Open weitergezogen.

Montag, 18.06.2018, 19:00 Uhr

Unionistin Linda Efler und ihr Mixed-Partner Marvin Seidel scheiterten in Fullerton erst im Finale. Ihre nächste Station: Kanada.
Unionistin Linda Efler und ihr Mixed-Partner Marvin Seidel scheiterten in Fullerton erst im Finale. Ihre nächste Station: Kanada. Foto: Claudia Pauli/DBV

Anderthalb Monate vor den Individual-Weltmeisterschaften in China haben gleich mehrere Mixed-Paarungen des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) mit guten Wettkampfergebnissen Selbstvertrauen für die internationalen Titelkämpfe getankt.

Bei den US Open im kalifornischen Fullerton belegten Linda Efler von Union Lüdinghausen und Marvin Seidel (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) sowie Mark Lamsfuß (1. BC Wipperfeld) und Isabel Herttrich (Bischmisheim) am Ende die Ränge zwei und drei. Dabei mussten sich beide deutsche Paare den Malaysiern Chan Peng Soon und Goh Liu Ying geschlagen geben – Lamsfuß/Herttrich im Halbfinale (16:21, 14:21), Seidel/Efler dann im Endspiel am späten Sonntagabend (19:21, 15:21).

Die nächste Station von Efler und vier ihrer Vereinskollegen von Union Lüdinghausen ist Kanada. Wie schon bei den US Open hat Yvonne Li im Dameneinzel eine schwere Auslosung erwischt und muss in Calgary gleich in der ersten Runde gegen eine gesetzte Spielerin aus Korea ran. Nicht viel leichter dürfte es Kai Schäfer haben, der auf den starken Kevin Cordon aus Guatemala trifft.

Im Herrendoppel sind Josche Zurwonne und sein Partner Jones Ralfy Jansen an Position drei gesetzt. Sie spielen in Runde eins gegen eine starke englische Paarung.

Im Damendoppel wartet auf Eva Janssens und Linda Efler ein thailändisches Duo. Beide sind auch im Mixed am Start. Zurwonne und Janssens treffen im gemeinsamen Mixed auf ein gesetztes Duo aus Vietnam. Efler und Seidel dürften nach ihrem großartigen Erfolg in den USA in der ersten Runde gegen eine kanadische Paarung favorisiert sein. Als Trainer der Unionisten ist wie schon in Fullerton Christoph Schnaase mit dabei.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5831973?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Nachrichten-Ticker