Fußball: Hobbyturnier
Liegestützen statt gelber Karten – Titel an Arminia Bierzelt

Seppenrade -

Der Sieg beim Siäpro-Dorfpokal ging an Arminia Bierzelt. Besonders interessant war, wie die Unparteiischen das zu harte Einsteigen der männlichen Kicker in den Duellen mit den Frauen-Teams sanktionierten.

Montag, 06.08.2018, 21:40 Uhr

Statt mit einer Karte wurden Fouls der Männer an den Frauen mit jeweils fünf Liegestützen auf dem glühend heißen Kunstrasen geahndet. Die Zuschauer waren begeistert.
Statt mit einer Karte wurden Fouls der Männer an den Frauen mit jeweils fünf Liegestützen auf dem glühend heißen Kunstrasen geahndet. Die Zuschauer waren begeistert. Foto: Michael Beer

Arminia Bierzelt hat den Siäpro-Dorfpokal, ausgerichtet vom SV Fortuna Seppenrade an der Reckelsumer Straße, gewonnen. Bei hochsommerlichen Temperaturen hatten 16 Hobby-Mannschaften – fast alle aus dem Rosendorf – für das Kleinfeldturnier gemeldet.

Der Veranstalter hatte bei der Hitze ein Einsehen mit den Akteuren. Es standen nicht nur reichlich Wasser und Kühlakkus zum Erfrischen zur Verfügung. Nach der Vorrunde wurde die Spielzeit von 15 auf zehn Minuten reduziert. Dass der Spaß bei diesem Turnier nicht zu kurz kam, zeigten einige Entscheidungen der Schiedsrichter, die mit den sehr fairen Spielen keine Probleme hatten. Setzten sich einige Männer in den Spielen gegen die beiden Frauenteams zu hart ein, gab es zwar keine Karte. Dafür mussten sie – zum Vergnügen der Zuschauer – fünf Liegestützen auf dem heißen Kunstrasen machen.

Sportlich setzten sich die altbekannten Hobbyteams durch. In der Gruppe A waren das der FC Knallgas, der vor Arminia Bierzelt, den Bahnhofskickern und dem Edeka-Team gewann. Promilleböcke vor Hangover 96, dem B-Team und den Damen vom Nudelauflauf hieß es am Ende in der Gruppe B. Die IG Moskitos siegte vor der Schnapp(s)schuss Spvgg, der Trinksportgemeinschaft Rennente und der 2. Garde in Gruppe C. Aus der Gruppe D kamen De Deibels und der SC Saufhampton in die Zwischenrunde. Die SV Luft im Sack und der 1. FC GlotzenPotts gingen leer aus.

Torreiches Endspiel

Im Viertelfinale warf Hangover 96 den FC Knallgas mit 2:1, Arminia Bierzelt die Promilleböcke ebenfalls mit 2:1, die IG Moskitos den SC Saufhampton mit 3:0 und De Deibels die Spvgg Schnapp(s)schuss mit 4:3 aus dem Rennen. Für das Finale qualifizierten sich die IG Moskitos durch einen 2:1-Sieg über Hangover 96 und Arminia Bierzelt nach dem 2:0 gegen De Deibels.

Im Spiel um Platz drei gewann Hangover 96 mit 2:0 gegen De Deibels. Nach einem spannenden und torreichen Endspiel sicherte sich Arminia Bierzelt durch den 4:3-Erfolg über die IG Moskitos schließlich den Turniersieg.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5958983?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Der Sport schenkt dem Kapitän der Hurricanes Bochum Lebenskraft
Seit seinem neunten Lebensjahr ist Christian Homburg an einen Rollstuhl gefesselt. Das hält ihn aber nicht davon ab, Sport zu machen. Beim Elektro-Rollstuhl-Hockey ist er Torhüter und spielt in der 2. Bundesliga.
Nachrichten-Ticker