Fußball: Kreisliga A 2 Ahaus/Coesfeld
Sieben auf einen Streich – Fortuna Seppenrade zerlegt ASC Schöppingen

Seppenrade -

Fortuna Seppenrade lässt nicht locker. Den ASC Schöppingen fertigte der Liganeuling mit 7:0 (3:0) ab. Ein Angreifer der Schwarz-Gelben hatte einen besonders guten Tag erwischt.

Mittwoch, 12.09.2018, 19:44 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 09.09.2018, 21:46 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 12.09.2018, 19:44 Uhr
Bester Mann auf dem Platz am gestrigen Sonntag: Fortuna-Offensivmann Finn Arns (M.).
Bester Mann auf dem Platz am gestrigen Sonntag: Fortuna-Offensivmann Finn Arns (M.). Foto: Leon Sicking

Für Fortuna Seppenrade lief am Sonntagnachmittag alles richtig. In der A-Liga-Partie gegen den amtierenden Vizemeister ASC Schöppingen hieß es am Ende 7:0 (3:0).

Die Gastgeber gaben sofort Gas. Nach zehn Minuten stand es bereits 2:0. Michel Lüling und Bastian Blechinger trafen nach herausragenden Assists von Finn Arns , der einen besonders guten Tag erwischt hatte.

Die Offensivpower der Fortunen war zu groß für die überfordert wirkenden Gäste. Noch vor der Pause erhöhte Achim Wischnewski per Flachschuss auf 3:0 und setzte der Partie schon früh den Deckel drauf.

Hausherren immer einen Schritt schneller

Immer dann wurde es gefährlich, wenn ein langer Ball präzise hinter die Abwehrkette der Gäste gespielt wurde, denn die aufmerksamen Fortuna-Stürmer wussten mit diesen Bällen umzugehen und kamen so häufig zu Chancen. Auffällig war auch, dass die Hausherren in fast jedem Zweikampf einen Schritt schneller waren als ihre Gegner.

In der zweiten Hälfte rappelte es dann innerhalb von drei Minuten gleich drei Mal im Kasten des ASC. Erst stocherte Michael Thiering den Ball über den ASC-Tormann, dann bereitete Arns das Tor von Omar Mustapha vor und traf noch selbst zum 6:0.

Den Schlusspunkt setzte Thiering mit dem 7:0 in einem sehr guten Spiel der Fortuna. „Wir haben heute alles richtig gemacht, ich bin sehr stolz auf die Mannschaft“, sagte Fortuna-Trainer Mahmoud Abdul-Latif.

Fortuna: Franke (77. Hegemann) – Höning (21. Tüns), Holtermann, Sannan, Harder – Wischnewski, Ewers, Blechinger, Lüling (59. Thiering) – Mustapha, Arns. Tore: 1:0 Lüling (5.), 2:0 Blechinger (10.), 3:0 Wischnewski (34.), 4:0 Thiering (59.), 5:0 Mustapha (61.), 6:0 Arns (62.), 7:0 Thiering (83.). Beste Spieler: Arns, Blechinger, Mustapha, Ewers.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6039136?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Nach der Europawahl beginnt in Brüssel der Personalpoker
Manfred Weber, Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei, kommt nach der Europawahl zu einer Wahlveranstaltung.
Nachrichten-Ticker