Fußball: Kreisliga A 2 Ahaus/Coesfeld
Fortuna Seppenrade verliert 0:3 in Osterwick

Seppenrade -

Fortuna Seppenrade hat mit 0:3 (0:1) bei Westfalia Osterwick verloren. Allzu enttäuscht war Mahmoud Abdul-Latif hernach nicht. Der Coach der Schwarz-Gelben kannte die Gründe für die erste Saisonschlappe.

Sonntag, 16.09.2018, 19:48 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 16.09.2018, 19:43 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 16.09.2018, 19:48 Uhr
Finn Arns (r.) ging diesmal leer aus.
Finn Arns (r.) ging diesmal leer aus. Foto: mib

Am siebten Spieltag hat es den bis dato so überzeugenden Fußball-A-Liga-Aufsteiger Fortuna Seppenrade erwischt. Nach zuvor drei Siegen und ebenso vielen Punkteteilungen kassierte die Elf von Mahmoud Abdul-Latif mit dem 0:3 (0:1) bei Westfalia Osterwick die erste Niederlage. Der Frust des Trainers hielt sich nach der Pleite in Grenzen: „Osterwick ist nun mal eine Top-Mannschaft, die das Zeug hat, bis zum Ende ganz vorn mitzumischen.“ Die eigene, großteils junge Mannschaft habe sich „zu naiv“ angestellt und sei von den routinierten Gastgebern regelrecht „abgekocht“ worden.

Exemplarisch war laut Abdul-Latif die Szene, die zum 0:3 führte: „Wir wussten, dass Timo Mevenkamp mit Vorliebe weite Diagonalbälle in die Spitze spielt.“ Trotzdem durfte der Osterwicker Maß nehmen und, weil auch Seppenrades Deckung unsortiert war, Luis Lammers ungehindert vollenden. In dieser wie in anderen Szenen machte sich das Fehlen von Tim Holtermann und Jonas Höning – beide sind in der Viererkette eigentlich gesetzt – bemerkbar.

Fortuna: Hegemann – Wischnewski, Tüns, Sannan, Harder (64. Bielawski) – Ewers (64. Mohamedi), Blechinger – Lüling, Mustapha, Thiering (53.) – Arns. Tore: 1:0 Kijas (28.), 2:0 Paschert (55.), 3:0 Lammers (59.). Beste Spieler: keine.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6057538?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
A1 nach Unfall bei Greven lange gesperrt
Reifen verloren: A1 nach Unfall bei Greven lange gesperrt
Nachrichten-Ticker