Motorsport
Christian Hülshorst wird Siebter der DM

Lüdinghausen -

Christian Hülshorst hat die DM der Langbahnfahrer auf dem siebten Platz abgeschlossen. AMSC-Vereinskollege Jens Benneker wurde 13. in der Endabrechnung. Während dieser in den Vorläufen nur einen Punkt holte, lief es für Hülshorst „von Mal zu Mal besser“.

Dienstag, 18.09.2018, 20:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 18.09.2018, 20:00 Uhr
Christian Hülshorst 
Christian Hülshorst  Foto: mib

Christian Hülshorst hat die Deutsche Meisterschaft der Langbahnfahrer auf dem siebten Platz abgeschlossen. In Scheeßel wurde der AMSC-Fahrer aus Lüdinghausen Achter, der Drittplatzierte Andrew Appleton wurde als Brite aber nicht in der nationalen Rangliste gewertet.

Hülshorsts AMSC-Vereinskollege Jens Benneker wurde 13. in der Endabrechnung, obwohl es bei den Trainingsläufen für ihn besser gelaufen war als für „Hülse“. Doch während Benneker in den anschließenden drei Vorläufen nur einen Punkt holte, lief es für seinen Kollegen auf der eigentlich ungeliebten 1000-Meter-Sandbahn „von Mal zu Mal besser“.

Im ersten Vorlauf lieferten sich die AMSCler, beide von außen gestartet, ein Drei-Runden-Duell, das Hülshorst am Ende als Vorletzter knapp für sich entschied. Im zweiten Vorlauf fuhr er dann schon als Dritter über die Ziellinie, im dritten als Zweiter. Im Halbfinale erwischte der Lüdinghauser einen guten Start, wurde dann aber abgedrängt und landete unter ferner liefen.

Für Jens Benneker war es schon am Tag zuvor beim Sandbahnrennen in Vechta nicht gut gelaufen. In den Vorläufen konnte er keine Punkte sammeln.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6062490?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Land: 200 Millionen Euro für Batterieforschung in Münster
Modernste Robotik unterstützt das Wissenschaftler-Team des MEET bei der Elektrolyt-Forschung.
Nachrichten-Ticker