Fußball: Kreisliga A 2 Ahaus/Coesfeld
Fortuna Seppenrade wacht nach der Pause gegen Hausdülmen auf

Seppenrade -

Schwach präsentierte sich Fortuna Seppenrade in der ersten Halbzeit gegen GW Hausdülmen. Das sollte sich nach der Pause gründlich ändern.

Donnerstag, 04.10.2018, 18:30 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 04.10.2018, 18:30 Uhr
Bastian Blechinger (r.) auf dem Weg zur Seppenrader Führung.
Bastian Blechinger (r.) auf dem Weg zur Seppenrader Führung. Foto: Michael Beer

„Trainingsfrei bis zum Spiel am Sonntag“, rief Trainer Mahmoud Abdul-Latif unter dem Jubel seiner Spieler nach dem 3:0-Erfolg der Seppenrader Fortunen am Mittwoch gegen GW Hausdülmen.

Der Trainer hatte gesehen, dass die junge Mannschaft nach dem schweren Spiel in Olfen und der Trainingseinheit am Dienstag in den ersten 45 Minuten doch recht müde war. Dass der erste Durchgang schlecht war, war nicht nur dem Trainer aufgefallen: viele Abspielfehler, nur zwei Torschüsse. Glück hatten die Gastgeber, dass es torlos in die Kabine ging, zumal die Gäste in der 44. Minute die Latte getroffen hatten.

„Hallowach“ muss wohl im Pausentee gewesen sein, denn in der zweiten Halbzeit nun stand ein ganz anderes Team der Fortunen auf dem Platz, das gleich hellwach war. Bastian Blechinger verpasste in der 48. Minute knapp das Tor. Fünf Minuten später ließ er die gesamte Gästeabwehr bei einem sehenswerten Solo ganz alt aussehen, und erzielte die 1:0-Führung. Nur zwei Minuten später sorgte Finn Arns mit einem Flachschuss aus 16 Metern zum 2:0 für eine kleine Vorentscheidung.

Zwar drückten die Grün-Weißen in den folgenden zehn Minuten die Fortunen in deren Hälfte zurück, aber ohne nennenswerten Erfolg. Als Blechinger mit einem Traumpass Arns auf die Reise schickte, und dieser das 3:0 erzielte, war die Partie entschieden. Hausdülmen setzte zwar noch einige Konter, die aber allesamt schwach abgeschlossen wurden und kaum für Gefahr sorgten. Pech hatte Seppenrades Jannis Harder, als er mit einem Freistoß nur die Latte traf (84.).

„Die erste Halbzeit war schwach. Dank der zweiten Halbzeit haben wir aber verdient gewonnen“, war Trainer Mahmoud Abdul-Latif zufrieden. Am Sonntag ist Schlusslicht Lette in Seppenrade zu Gast.

Fortuna: Hegemann – Tüns, Harder (86. Sannan), Nibbenhagen, Holtermann – Ewers, Wischnewski, Thiering (73. Mohamedi), Blechinger (81. Mühlenberger) – Mustapha, Arns. Tore: 1:0 Blechinger (53.), 2:0/3:0 Arns (55./66). Beste Spieler: Ewers, Arns, Blechinger.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6099764?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Das perfekte Dinner: Eddi wird schwarz vor Augen
V.l.: Claus, Hanni, Eva, Eduardo „Eddi“ und Gastgeber Filippi
Nachrichten-Ticker