Fußball: Kreisliga A 2 Ahaus/Coesfeld
Fortuna Seppenrade macht gegen DJK Dülmen am Ende alles klar

Seppenrade -

In den letzten Minuten erwies sich Fortuna Seppenrade gegen die DJK Dülmen als das effektivere Team. Nach dem Schlusspfiff bezeichnete Fortuna-Trainer Abdul-Latif den Sieg als „zu hoch ausgefallen“.

Donnerstag, 08.11.2018, 18:36 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 04.11.2018, 21:30 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 08.11.2018, 18:36 Uhr
Omara Mustapha (l.) erzielte das 2:1 für die Seppenrader.
Omara Mustapha (l.) erzielte das 2:1 für die Seppenrader. Foto: Michael Beer

„Die glücklichere Mannschaft hat gewonnen. Der Sieg ist sicherlich zu hoch ausgefallen“, war das Fazit von Seppenrades Trainer Mahmoud Abdul-Latif nach dem 4:1 (0:0)-Erfolg seiner Fortuna über die DJK Dülmen .

Nach den ersten 45 Minuten hatte es nicht nach einem so deutlichen Erfolg der Gastgeber ausgesehen. Die Dülmener diktierten lange die Partie, da die Fortunen kaum in die Zweikämpfe kamen. Es gab nur eine gute Chance durch Omar Mustapha , der in der 38. Minute mit der Hacke den Ball ins Tor schießen wollte, aber an Johannes Lohmann im DJK-Gehäuse scheiterte.

Eine gute Einzelleistung von Bastian Blechinger, der flach von der Strafraumgrenze einschoss, brachte die Führung. Die hielt aber nur zwei Minuten. Da stand Daniel Mitchell völlig frei und erzielte den Ausgleich. Jetzt entwickelte sich das Spiel, das sich die Zuschauer wünschten. Zunächst verhinderte Torhüter Patrick Franke durch Glanzparaden einen Rückstand der Seppenrader. Dann kam der große Auftritt von Finn Arns , der erst in der 65. Minute eingewechselt worden war. Max Ewers schickte Arns auf die Reise, der legte den Ball von der Torauslinie in Richtung Elfmeterpunkt zurück, wo Mustapha zur erneuten Führung einschob. Sechs Minuten später spielte Arns seine ganze Schnelligkeit aus und setzte das Leder flach zum 3:1 ins lange Eck. Fünf Minuten vor Schluss spielte Michael Thiering gleich drei Gegenspieler schwindelig, flankte in den Strafraum, wo Arns mit dem Knie zum 4:1 traf. In der 87.Minute klärte Stefan Schmidt einen Kopfball von Johannes Kerkeling auf der Linie. Im Gegenzug hatte Dülmen noch Pech mit einem Pfostenschuss.

Fortuna: P. Franke – Tüns (74. Wischnewski), Sannan, Höning, Heimsath – Ewers, Thiering, Holtermann, Blechinger – Mustapha (81. Kerkeling), Lütkebohmert (65. Arns). Tore: 1:0 Blechinger (62.), 1:1 Mitchell (64.), 2:1 Mustapha (73.), 3:1/4:1 Arns (79./85.). Beste Spieler: Ewers, Mustapha, Arns, P. Franke.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6167414?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Akono trifft für Preußen beim 1:0-Heimsieg über Großaspach
Fußball: 3. Liga: Akono trifft für Preußen beim 1:0-Heimsieg über Großaspach
Nachrichten-Ticker