Volleyball: Frauen-Regionalliga
Union Lüdinghausen bewahrt kühlen Kopf in „heißer“ Halle

LüdinghauseN -

Mit 12:14 lag Union Lüdinghausen beim TuS Herten im fünften Satz zurück. Doch Nervenflattern kam für die Schwarz-Roten nicht in Frage. Das sollte sich auszahlen.

Sonntag, 02.12.2018, 18:15 Uhr aktualisiert: 07.12.2018, 19:10 Uhr
Die Frauen von Union Lüdinghausen – hier Trainerin Danuta Brinkmann mit (v.l.) Sina Allzeit, Rieke Kaiser, Mareike Nagel und Marleen Beuers – feierten ihren ersten Saisonsieg.
Die Frauen von Union Lüdinghausen – hier Trainerin Danuta Brinkmann mit (v.l.) Sina Allzeit, Rieke Kaiser, Mareike Nagel und Marleen Beuers – feierten ihren ersten Saisonsieg. Foto: Besse

Na bitte, es geht doch. Zwei Matchbälle abgewehrt, in der „heißen“ Hertener Halle kühlen Kopf bewahrt, niemals aufgegeben – und alles gewonnen. Mit einem schönen 3:2-Erfolg kehrten die Regionalliga-Volleyballerinnen von Union Lüdinghausen vom TuS Herten zurück.

„Ich habe immer an meine Mannschaft geglaubt“, sah sich Trainerin Danuta Brinkmann am Samstagabend bestätigt. „Und ich bin sehr zuversichtlich, dass das auch so erfolgreich weitergeht.“ Natürlich habe auch diese Partie Höhen und Tiefen aufzuweisen, aber das sei doch normal. Wichtiger war der Trainerin, dass ihr Team die Gastgeberinnen von Beginn an durch sehr gute Aufschläge unter Druck gesetzt habe. Das habe Sicherheit gegeben und die gute Motivation noch einmal gesteigert.

Den ersten Satz gewann Union mit 25:19, gab aber die beiden nächsten (18:25 und 23:25) ab. Danach wurden alle Kräfte gebündelt und Satz vier (25:22) und der Tiebreak (16:14) gewonnen. Brinkmann: „Wir lagen schon 12:14 zurück, haben das aber noch gedreht bekommen. Super.“

In zwei Wochen geht es nach Köln, und zu Beginn der Rückrunde im neuen Jahr gegen Düsseldorf. „Danach wissen wir, wo wir stehen.“ Weil Marieke Schwarz sich im Training den kleinen Finger der linken Hand gebrochen hat, nahm Brinkmann mit Merit Singer und Laura Braun zwei Jugendspielerin aus der Dritten mit. Beide kamen auch zum Einsatz und machten ihre Sache gut.

Union: Allzeit, Angenendt, Beuers, Braun, Fuchs, L. Kaiser, R. Kaiser, Nagel, Regenbogen, Ruwe, Schröder, Singer.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6230300?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Riesenandrang beim Advents-Rudelsingen auf dem Prinzipalmarkt
Dicht gedrängt stehen die Menschen beim Advents-Rudelsingen auf dem Prinzipalmarkt und stimmen gemeinsam internationale Weihnachtslieder an.
Nachrichten-Ticker