Fußball: Kreisliga A 2 Ahaus/Coesfeld
Fortuna Seppenrade mit starker Abwehrleistung

Seppenrade -

Fortuna Seppenrade hat Spitzenreiter Westfalia Osterwick ein 1:1 (0:0)-Remis abgetrotzt. Der Ausgleich der Gäste fiel zu einem aus Sicht der Schwarz-Gelben sehr unglücklichen Zeitpunkt.

Sonntag, 17.03.2019, 18:50 Uhr aktualisiert: 18.03.2019, 17:16 Uhr
Die Seppenrader Abwehr um Hassan Sannan (2.v.r.) und Tim Holtermann stand gegen Osterwick sehr sicher.
Die Seppenrader Abwehr um Hassan Sannan (2.v.r.) und Tim Holtermann stand gegen Osterwick sehr sicher. Foto: Bastian Becker

Mahmoud Abdul-Latif , Trainer von A-Ligist Fortuna Seppenrade , freute sich nach 90 intensiven Minuten über „einen gewonnenen Punkt“. Bitter war allerdings das Zustandekommen des Ausgleichs für Spitzenreiter Westfalia Osterwick in der 88. Minute. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld gab es ein Missverständnis in der Seppenrader Defensive, das die Gäste eiskalt ausnutzten. Bis dahin war die Westfalia offensiv kaum gefährlich geworden.

Osterwick gelang es äußerst selten, sich durch das Fortuna-Mittelfeld zu kombinieren, weil die Gastgeber mit intensiver Zweikampfführung deutlich machten, dass sie etwas Zählbares mitnehmen wollten. Wenn doch etwas durchkam, räumte die Fünferkette um den umsichtigen Tim Holtermann ab.

Osterwick ungefährlich

Offensiv hatte Fortuna wenige gute Gelegenheiten. Lukas Gudorf prüfte den Torwart mit einem Schuss aus 20 Metern (19.) erstmals, Michael Thiering zielte nach einem Freistoß von Jonas Höning zu hoch (35.). Osterwicks gefährlichste Aktionen entsprangen Standards, die Abschlüsse blieben allesamt recht ungenau.

Nach der Pause bot sich Thiering eine Riesenchance mit einem Kopfball aus vier Metern (54.), die dritte Chance für den Linksaußen eine Viertelstunde vor Schluss führte zum Seppenrader Führungstreffer. Nachdem Thiering gegen den Osterwicker Torwart einen Schritt zu spät gekommen war, flankte er auf Michael Arnsmann, der am zweiten Pfosten einköpfte.

„Wir waren heute taktisch super gut. Die Jungs haben mich positiv überrascht“, lobte Abdul-Latif seine Mannschaft.

Fortuna: Hegemann – Thiering, Prumann, Holtermann, Sannan, Höning – Gudorf (60. Nibbenhagen) , Heimsath, Wischnewski (69. Harder) – Mustapha (81. Ewers), Arnsmann. Tore : 1:0 Arnsmann (75.), 1:1 Kröger (88.). Beste Spieler : Holtermann, Arnsmann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6478566?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Grippewelle erreicht Münsterland
Influenza-Fallzahlen sprunghaft gestiegen: Grippewelle erreicht Münsterland
Nachrichten-Ticker