Interview mit Teammanager
Auf ein Wort: Michael Schnaase (SC Lüdinghausen - Badmintonabteilung)

Beim SC Lüdinghausen machen die Abteilungen gemeinsame Sache. Der Teamgedanke wird groß geschrieben. Die Fußballer haben jüngst den Badmintonspielern eine Videobotschaft gesendet. Auf ein Wort mit:  Teammanager Michael Schnaase. 

Sonntag, 21.04.2019, 11:00 Uhr aktualisiert: 21.04.2019, 12:34 Uhr
Interview mit Teammanager: Auf ein Wort: Michael Schnaase (SC Lüdinghausen - Badmintonabteilung)
Michael Schnaase Foto: Florian Levenig

Was Fußballer und Badminton-Spieler gemeinsam haben? Im Falle des SC Union Lüdinghausen : eine ganze Menge. Im Vorfeld des Finalturniers um die Deutsche Meisterschaft am vergangenen Wochenende schickten die örtlichen Bezirksliga-Kicker eine rührende Videobotschaft an den hiesigen Erstligisten. Dessen Teammanager, Michael Schnaase , ist nämlich zugleich der Vorsitzende des Gesamtvereins.

Wie kam die Aktion der Fußballer bei Ihrem Team an?Sehr gut, alle Spieler haben sich über die zusätzliche Unterstützung gefreut. Markus Bohr, der Vorsitzende der Fußball-Abteilung, war sogar in der Halle in Willich. Und im Finale 2014 war die gesamte erste Mannschaft bei uns zu Besuch.

Badminton ist ein Individual-, Fußball ein Mannschaftssport. Schon. Auf dem Court ist man bei uns alleine oder maximal zu zweit. Aber auch bei uns zählt der Teamgedanke. Dass jeder den anderen anfeuert. Deshalb achten wir bei der Zusammenstellung des Kaders sehr genau darauf, dass die Chemie stimmt.

Den Namen Schnaase bringt man automatisch mit Badminton in Verbindung. Aber auch Ihre Familie hat einen Bezug zum Fußball. Und ob. Meine Söhne Christoph und Torsten sowie mein Schwiegersohn Matthias Beermann haben alle für Union gespielt. Ich übrigens auch, damals. Manchmal war ich an den Wochenenden vormittags mit der Badminton-Bundesligamannschaft des BV Mülheim unterwegs – und habe nachmittags am Westfalenring gekickt.

Am Sonntag in einer Woche haben die Union-Fußballer ein ungemein wichtiges Heimspiel gegen Scharnhorst. Zeit, sich für das Facebook-Video zu revanchieren, oder? Auf jeden Fall. Ich bin eh vor Ort, werde aber auch noch mal ordentlich Werbung in unserer Abteilung machen. Wir sind doch ein Verein! 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6552949?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Stadt will bald Pläne für neue Gesamtschule vorlegen
Die jetzige, nur spärlich frequentierte Sekundarschule im ehemaligen Schulzentrum Roxel, wäre aus Sicht der münsterischen Schulpolitik ein idealer Standort für eine Gesamtschule. Die Gemeinde Havixbeck sieht das anders.
Nachrichten-Ticker