Reiten: Dressur
Gelungene Grand-Prix-Spezial-Premiere für Becks und Satelite NRW

Ottmarsbocholt -

Am Vorwochenende in Mannheim zeigte Damon’s Delorange unter Jil-Marielle Becks (RV Lüdinghausen) ihr ganzes Können. Da wollte Bruder Satelite NRW nicht zurückstehen.

Montag, 13.05.2019, 18:58 Uhr aktualisiert: 13.05.2019, 19:01 Uhr
Erfolgreich: Jil-Marielle Becks und Damon’s Satelite NRW.
Erfolgreich: Jil-Marielle Becks und Damon’s Satelite NRW. Foto: rau

Zwei Siege zu Beginn der Freiluftsaison in Mannheim, zwei Erfolge auch jetzt am Wochenende in Bielefeld: Nur, dass Jil-Marielle Becks bei den Holtkämper Dressurtagen nicht Damon’s Delorange gesattelt hatte, sondern ihr zweites Top-Pferd, Damon’s Satelite NRW.

Die sechsmonatige Turnierpause scheint dem elfjährigen Wallach ausgesprochen gut bekommen zu sein. Weder beim Drei-Sterne-S-Grand-Prix noch beim abschließenden Grand Prix Spezial waren Satelite und seine 21-jährige Reiterin zu schlagen. „Dafür, dass es für ihn die erste Spezial-Prüfung bei den Senioren war, hat er sich richtig gut geschlagen“, fand Becks. Auch wenn „immer noch Luft nach oben“ sei, wie die für den RV Lüdinghausen startende Ottmarsbocholterin berichtet.

Wie hoch der Erfolg zu bewerten ist, zeigt auch ein Blick auf die Liste der Geschlagenen: Die Plätze zwei und drei belegte in Ostwestfalen die ehemalige Team-Welt- und -Europameisterin Fabienne Müller-Lütkemeier, Vierte wurde die international noch erfolgreichere Helen Langehanenberg.

Zwei weitere Siege feierte Becks mit ihren Nachwuchspferden beim Turnier in Unna-Massen. Auf Daily Diamond gewann sie überlegen die M-Dressur, auf Golden Mylight NRW eine A-Prüfung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6610674?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Imbiss-Raub war frei erfunden
Mitarbeiterin täuscht Straftat vor: Imbiss-Raub war frei erfunden
Nachrichten-Ticker