Motorsport: Grasbahnrennen Eenrum
Christian Hülshorst: Trotz guter Vorläufe nicht im Finale

Lüdinghausen -

Pech hatte Christian Hülshorst beim zweiten Lauf zur Niederländischen Meisterschaft. Dabei lief bei den Vorläufen (fast) alles glatt.

Mittwoch, 15.05.2019, 17:45 Uhr aktualisiert: 15.05.2019, 18:00 Uhr
Für Christian Hülshorst lief es in Eenrum richtig rund – leider nicht bis zum Ende. 
Für Christian Hülshorst lief es in Eenrum richtig rund – leider nicht bis zum Ende.  Foto: rau

Motorradfahrer Christian Hülshorst ist beim zweiten Lauf zur Niederländischen Meisterschaft in Eenrum Neunter der Gesamtwertung geworden. Der Lüdinghauser war ohne große Erwartungen in Holland gestartet. „Es hatten diesmal viele starke Fahrer gemeldet und ich war vorher erst zwei Mal dort gefahren.“

Doch dann ging es auf der Grasbahn mit Lehmboden besser los als erwartet. Die vier Vorläufe schloss „Hülse“ als Zweiter, Dritter, Zweiter und Vierter ab. Beim letzten Vorlauf war der Lüdinghauser Zweiter, hatte dann aber einen Plattfluss am hinteren Reifen, sicherte sich aber noch Platz vier.

Das reichte nicht für den direkten Einzug ins Finale – der Lüdinghauser musste versuchen, sich über den „Hoffnungslauf“ doch noch zu qualifizieren. Auch dort lag Hülshorst nach dem Start auf Platz zwei, doch dann fiel vor ihm der Niederländer Dave Meijerink aus. „Ich musste ausweichen, um nicht auf ihn aufzufahren und bin so noch auf Platz fünf zurückgefallen“, so der Lüdinghauser.

Seine Gesamtbilanz: Trotz der starken Konkurrenz bin ich, nachdem die Vorläufe so gut gelaufen waren, ein bisschen enttäuscht, dass ich das Niveau nicht bis zuletzt halten konnte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6615100?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Carla Reemtsma diskutiert mit Richard David Precht
"Fridays for Future"-Aktivistin im TV: Carla Reemtsma diskutiert mit Richard David Precht
Nachrichten-Ticker