Fußball: Kreispokal Ahaus/Coesfeld
Aus für die Verlängerung

Bezirk Lüdinghausen -

Die Pokalspiele 2019/20 werden, mit Ausnahme des Finales, ohne Verlängerung ausgetragen. Die erste Runde wird Ende Juli ausgespielt. Ein Hammerlos erwischte Bezirksligist Union Lüdinghausen.

Dienstag, 28.05.2019, 18:30 Uhr
Die Glücksfee bewies ein gutes Händchen für Derbys: Isabell Kortüm, Fußballerin von Turo Darfeld, zog unter den Augen des Kreisvorsitzenden Willy Westphal (links) und des Turo-Vorsitzenden Herbert Kortüm gleich sechs Derbys aus der Lostrommel.
Die Glücksfee bewies ein gutes Händchen für Derbys: Isabell Kortüm, Fußballerin von Turo Darfeld, zog unter den Augen des Kreisvorsitzenden Willy Westphal (links) und des Turo-Vorsitzenden Herbert Kortüm gleich sechs Derbys aus der Lostrommel. Foto: Frank Wittenberg

Das ausgezeichnete Händchen veranlasste Willy Westphal dazu, über eine Festanstellung nachzudenken. „Wir nehmen sie jetzt immer mit“, lächelte der Vorsitzende des Fußballkreises Ahaus/Coesfeld mit Blick auf Isabell Kortüm . Als Glücksfee zauberte die Kickerin von Turo Darfeld bei der Auslosung der ersten Runde im Kreispokal gleich sechs Derbys aus der Trommel – kurze Wege, spannende Duelle, so soll es sein. Stattfinden werden die Partien nach mehrheitlichem Votum der Vereinsvertreter künftig ohne Verlängerung.

Dieses Ergebnis hatte sich schnell abgezeichnet. Auch wenn einige anderer Meinung waren – wie etwa Norbert Faulhaber von SW Holtwick: „Eine Verlängerung macht ja auch den Reiz dieser Pokalspiele aus.“ Allerdings wies Westphal darauf hin, dass der Erfahrung nach häufig Vorverlegungen von Sonntagen auf Wochentage erfolgen und die Achtel-, Viertel- und Halbfinals ohnehin auf einem Donnerstag angesetzt sind. „Wenn dann Olfen gegen Gronau spielt, ist das schon eine Hausnummer“, gab der Kreisvorsitzende zu bedenken.

Letztlich folgten die Vereinsvertreter mit großer Mehrheit der Ansicht, die unter anderem Martin Schinke (GW Nottuln) vertrat: „Ohne Verlängerung können wir den großen Zeitaufwand für die Spieler verringern.“ Endet also ein Pokalspiel mit einem Unentschieden, schließt sich nach den 90 Minuten direkt das Elfmeterschießen an. Ausgenommen von der Neuregelung wird das Endspiel, das grundsätzlich an Christi Himmelfahrt ausgetragen wird.

Die Ehrung der erfolgreichsten Mannschaft im Pokalwettbewerb 2018/19 musste an diesem Abend noch warten: Das Finale zwischen der DJK Eintracht Coesfeld und des FC Vreden findet erst am morgigen Donnerstag um 16 Uhr bei der DJK Stadtlohn statt.

Hammerlos für Union Lüdinghausen

Ein Hammerlos zog Isabell Kortüm für Union Lüdinghausen aus der Lostrommel. Der Bezirksligist bekommt es in der ersten Runde auf dem Westfalenring mit Westfalenligist SpVgg Vreden zu tun. A-Ligist Fortuna Seppenrade hat einen leichteren Gegner vor der Brust. Die Schwarz-Gelben reisen zum B-Ligisten 1. FC Oldenburg Ahaus. Beide Spiele werden, wie alle Erstrunden-Partien, am 28. Juli (Sonntag) um 15 Uhr angepfiffen.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6648404?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
So will das Münsterland die Raupenplage bekämpfen
Die Brennhaare des Eichenprozessionsspinners können beim Menschen allergische Hautreaktionen auslösen.
Nachrichten-Ticker