Fußball: Kreisliga A 2 Ahaus/Coesfeld
Fortuna Seppenrade zieht Spieler an

Seppenrade -

Mit sechs Neuzugängen wird Fortuna Seppenrade in die neue Saison starten. Das Besondere: Der Rosendorf-Verein hatte von sich aus gar nicht gesucht, die Kicker meldeten selbst ihr Interesse an.

Donnerstag, 11.07.2019, 18:45 Uhr aktualisiert: 16.07.2019, 16:28 Uhr
Sechs Neuzugänge haben den Weg an die Reckelsumer Straße gefunden: Jonas Bielawski (v.l.), Luca Hahn, Jan Autering, Markus Krusel, Lukas Gudorf und Fabian Hölper.
Sechs Neuzugänge haben den Weg an die Reckelsumer Straße gefunden: Jonas Bielawski (v.l.), Luca Hahn, Jan Autering, Markus Krusel, Lukas Gudorf und Fabian Hölper. Foto: Michael Beer

„So eine große Kontinuität wie hier in Seppenrade gibt es selten. Wir freuen uns auf die Arbeit für die nächste Saison“, sagte Mahmoud Abdul-Latif , Trainer der A-Liga-Fußballer von Fortuna Seppenrade . Anlass: Die Vorstellung der neuen Spieler, die zur bevorstehenden Saison den Weg zu den Senioren des SV Fortuna gefunden haben.

Von den eigenen A-Jugendlichen wird Jonas Bielawski den Kader der Ersten verstärken. Luca Hahn, zuletzt bei der U 19 in Nottuln am Ball, kehrt zu den Fortunen zurück. Jan Autering zieht es von der Lüdinghauser Reserve nach Seppenrade. Er kann aber auch noch bei den A-Junioren eingesetzt werden. Lukas Gudorf hat den Sprung aus der eigenen Reserve geschafft. Nach längerem Auslandsaufenthalt startet Fabian Hölper einen erneuten Anlauf. Markus Krusel, der für die Zweite vorgesehen ist, kehrt aus Rödder zurück.

„Wir haben uns nicht auf dem Markt nach neuen Spielern umgeschaut“, erklärte Helmut Nottenkämper, zweiter Vorsitzender von Fortuna Seppenrade. „Alle Neuzugänge kamen von sich aus. Ansonsten bleibt der junge Kader, aus dem nur Hassan Sannan ausgeschieden ist, zusammen. Wir sind froh, weiter mit dem erfolgreichen Trainerteam zusammenarbeiten zu können.“ Zum Saisonstart seien alle Spieler an Bord.

Das erste Vorbereitungsspiel wird am heutigen Freitag (12. Juli), beim SV Horneburg ausgetragen. Am Sonntag wird zunächst auf dem Naturrasen bei Arminia Appelhülsen trainiert, und dann um 13 Uhr das Trainingsspiel gegen die Arminia angepfiffen.

Am 19. Juli (Freitag) nehmen die Seppenrader am Turnier in Vinnum teil, Gegner sind Teutonia Waltrop und der BV Brambauer. Bei Adler Buldern sind die Fortunen am 25. Juli (Donnerstag) antreten, bevor es dann am 28. Juli (Sonntag) zum ersten Pokalspiel beim FC Oldenburg geht. Der letzte Test führt die Fortunen zwei Tage später zum SV Bösensell.

Sollte die Fortuna die erste Pokalrunde überstehen, steht am 4. August (Sonntag) die zweite Partie beim Sieger zwischen Rorup und Legden auf dem Programm.

„Unser Ziel für die neue Saison ist, dass wir den nächsten Schritt in der Entwicklung machen“, so Trainer Abdul-Latif. „In der vergangenen Saison haben wir in der Defensive gut gestanden und viele tolle Tore geschossen. Wir wollen versuchen, weiter gut mitzuspielen.“ Gut vorbereitet werden, wenn alles glatt geht, die Schwarz-Gelben sein: Bis zum Saisonstart am 11. August werden die Testspiele von einem recht umfangreichen Trainingsprogramm flankiert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6770889?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Brückeneinbau ist Millimeterarbeit
Mit zwei großen Kränen wurde die Verbindungsbrücke vom Brillux-Gelände über die Weseler Straße gehoben.
Nachrichten-Ticker