Fußball: Bezirksliga 11
Erzrivale FC Nordkirchen am letzten Spieltag bei Union Lüdinghausen

Lüdinghausen -

Der Spielplan für Staffelwechsler Union Lüdinghausen ist raus. Eine Ansetzung birgt durchaus Brisanz.

Freitag, 12.07.2019, 19:00 Uhr
Jubelnde Nordkirchener in Lüdinghausen: Für beinharte Unionisten sind solche Bilder ein Affront.
Jubelnde Nordkirchener in Lüdinghausen: Für beinharte Unionisten sind solche Bilder ein Affront. Foto: flo

Folgendes Szenario: Fußball-Bezirksligist FC Nordkirchen gastiert am 24. Mai 2020 beim Erzrivalen Union Lüdinghausen – und macht ausgerechnet am Westfalenring den Aufstieg fix. Für viele Schwarz-Rote eine Horrorvorstellung, für Tobias Tumbrink nicht. Erstens ist der Union-Coach Selmer, die Duelle mit dem FCN berührten ihn emotional also nicht ganz so wie viele Lüdinghauser. Zweitens geht Tumbrink davon aus, „dass es für uns nicht wieder so eine Zittersaison wird, wir also schon vor dem letzten Spieltag safe sind“.

Und drittens zähle Nordkirchen, als amtierender Vizemeister der Staffel 8, zwar logischerweise zum Kreis der Titelanwärter. Angesichts der Vielzahl an prominenten Abgängern beim FCN sei indes ebenso mit dem ähnlich betuchten FC Vorwärts Epe, Landesligaabsteiger SuS Stadtlohn, der TSG Dülmen oder der U 23 des TuS Haltern zu rechnen. Es sei also keineswegs ausgemacht, dass der ungeliebte Nachbar aufsteigt.

Der SV Lippramsdorf, zum Auftakt (11. August) zu Gast in der Steverstadt, ist laut Tumbrink „eine Art Geheimfavorit“: Keinem anderen Team sei es in der Vorsaison gelungen, Meister Eintracht Coesfeld zwei Mal zu bezwingen. Am Sonntag drauf gastiert Union bei den Sportfreunden Merfeld – eines von so vielen Kreisderbys für den Staffelwechsler. Apropos: Bereits am vierten Spieltag (1. September) steht das Steverduell zwischen Aufsteiger SuS Olfen und Union an.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6773847?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Ex-Parteisprecher machen Grünen-Fraktion Druck
Die stillgelegte Baustelle am Hansaring: Die fast fertige Tiefgarage ist punktgenau beschwert worden, um ein Auftreiben des Baus durch das Grundwasser zu vermeiden, wie es vonseiten der Bauherren heißt.
Nachrichten-Ticker