Fußball: Kreisliga A 2 Ahaus/Coesfeld
In den Knick bei Osterwick – Wischnewski-Fackel und verdientes Remis

Seppenrade -

Die verspätete Auftaktpartie zwischen Vizemeister Westfalia Osterwick und Fortuna Seppenrade endete 2:2 (2:1). Ein Schwarz-Gelber hatte besonders viel Zielwasser getrunken.

Mittwoch, 14.08.2019, 13:47 Uhr aktualisiert: 14.08.2019, 13:50 Uhr
Zündete am späten Dienstagabend eine 30-Meter-Fackel: der Seppenrader Achim Wischnewski (r.).
Zündete am späten Dienstagabend eine 30-Meter-Fackel: der Seppenrader Achim Wischnewski (r.). Foto: mib

Mahmoud Abdul-Latif, Coach des Fußball-A-Ligisten Fortuna Seppenrade , war nach dem 2:2 (1:2) bei Titelanwärter Westfalia Osterwick rundum zufrieden: „Das war ein für diese Liga hochklassiges Match mit einem überragenden Schiri, der viel hat laufen lassen. Ein Riesenkompliment an meine Truppe, die nie aufgesteckt hat, zwei Mal einen Rückstand wettmachen musste und absolut verdient einen Zähler mitgenommen hat.“

Traumtor kurz vor der Pause

Finn Arns hätte für die frühe Gästeführung sorgen können, scheiterte aber im Eins-gegen-eins an Westfalia-Schlussmann Dominik Chmieleck. Danach habe der Vizemeister „ordentlich Druck“ gemacht, so Abdul-Latif, Luis Lammers markierte das zu dem Zeitpunkt nicht unverdiente 1:0. Kurz vor dem Wechsel zündete Fortuna-Mittelfeldmann Achim Wischnewski eine 30-Meter-Fackel, die genau im Knick landete – „ein Traumtor“, staunte sein Trainer. Und eigentlich eines zum psychologisch bestmöglichen Zeitpunkt. Doch in den Jubel der Schwarz-Gelben hinein fiel das 2:1, wieder war Lammers zur Stelle.

Nach der Pause agierten die Seppenrader laut Abdul-Latif „noch konzentrierter, obwohl drei Mann angeschlagen waren. Wir haben praktisch keine Konter zugelassen.“ Eine knappe Viertelstunde vor dem Ende tauchte Arns nach Bastian Blechingers feinem Zuspiel erneut frei vor Chmieleck auf, behielt diesmal aber die Nerven und schob überlegt ein.

Fortuna: Franke – Höning, Holtermann, Autering, Tüns – Wischnewski, Blechinger – Hülk, Mustapha, Thiering – Arns. Tore: 1:0/2:1 Lammers (24./45.+1), 1:1 Wischnewski (42.), 2:2 Arns (77.). Beste Spieler: Arns, Autering.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6848733?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Nachts sind alle Roller grün
Nachhaltige Idee – (noch) nicht nachhaltig umgesetzt: Die E-Scooter werden noch mit Diesel-Fahrzeugen transportiert. Wilfried Gerharz
Nachrichten-Ticker