Badminton: Bundesliga
Union Lüdinghausen verliert, Nick Fransman trotzdem ein Matchwinner

Lüdinghausen -

Union Lüdinghausen hat einen Tag nach dem 4:3-Sieg über Wipperfeld mit 3:4 gegen den 1. BC Beuel verloren. Der Ärger über die knappe Niederlage hielt sich in Grenzen bei den Steverstädtern. Zwei waren besonders happy.

Sonntag, 08.09.2019, 20:15 Uhr aktualisiert: 08.09.2019, 20:20 Uhr
Gewann am Wochenende beide Einzel nach langer Verletzungspause: Nick Fransman.
Gewann am Wochenende beide Einzel nach langer Verletzungspause: Nick Fransman. Foto: flo

Geahnt hatten es alle ja schon vor dem Saisonbeginn. Und schon nach dem zweiten Spieltag ist es Gewissheit: Die Badminton-Bundesliga schlägt 2019/20 – bedingt durch die laufende Olympia-Quali – Kapriolen. Wann hat Bischmisheim eigentlich zuletzt ein Hauptrundenspiel, 3:4 gegen Refrath, verloren? Dieselben Refrather übrigens, die am Samstag deutlich mit 2:5 dem 1. BC Beuel unterlagen, der wiederum tags darauf knapp mit 4:3 bei Union Lüdinghausen triumphierte. Heißt das jetzt, dass Saarbrücken und Refrath um den Ligaverbleib bangen müssen, während Bonn und Lüdinghausen den DM-Titel untereinander ausmachen? Nein, natürlich nicht. Es heißt nur: Alles ist möglich, im Guten wie im Schlechten.

Union kommt nach 0:4 zurück

Auch die Unionisten fuhren am Sonntag Achterbahn. Kaum 90 Minuten waren im Anton gespielt, da war das Match beim Stand von 0:4 bereits entschieden. Da es aber für ein 3:4 bekanntlich einen Zähler gibt (der bei den vielen Unwägbarkeiten in dieser Spielzeit umso wertvoller sein dürfte), rafften sich die Gastgeber, angeführt ausgerechnet von der Jüngsten, Ciara Torrance, noch mal auf. Die 20-Jährige, mit einem ausgesprochen sonnigen Gemüt gesegnet, und Jelle Maas gewannen das mitreißende Mixed gegen Peter Briggs/Hannah Pohl – wahrlich keine Schlechten – in vier Sätzen. Nur noch 1:4. Den zweiten Sieg steuerte Kai Schäfer bei, ohne sich sonderlich anzustrengen, Gegner Max Weißkirchen gab nach verlorenem ersten Satz wegen einer Bauchmuskelzerrung auf.

Niederländer siegt erneut

Fehlte also nur noch ein Erfolg zum ersehnten Punktgewinn. Und für den war Nick Fransman (bereits beim 4:3 gegen Geheimfavorit Wipperfeld der Matchwinner) verantwortlich. Den U 19-EM-Dritten Lukas Resch bezwang der nach langer Verletzungspause gerade erst genesene Niederländer relativ souverän in drei Sätzen. Wie es sich anfühle, wieder schmerzfrei Badminton spielen zu können? „Großartig“, strahlte Fransman nach dem zweiten Einzelgewinn binnen 24 Stunden. An der Fitness müsse er halt noch arbeiten. Das variable Spiel aber, mit dem er Bonns Jungnationalspieler über den Court scheuchte, das ist schon wieder da.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6911984?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Umweltministerin Svenja Schulze verteidigt Klimaschutz-Paket
Umweltministerin Svenja Schulze verteidigt im Gespräch mit unserer Zeitung die Beschlüsse des Klimakabinetts.
Nachrichten-Ticker