Fußball: Kreisliga A 2 Ahaus/Coesfeld
Fortuna Seppenrade unterliegt Schlusslicht Brukteria Rorup

Seppenrade -

„Sehr, sehr schlecht“ agierte Fortuna Seppenrade laut Trainer Mahmoud Abdul-Latif bei der 0:1 (0:1)-Heimniederlage gegen Schlusslicht Brukteria Rorup. Dennoch hätte sich das Ergebnis in der Nachspielzeit durchaus noch ändern können.

Donnerstag, 03.10.2019, 19:05 Uhr
Sturmspitze Finn Arns (am Ball) und seine Mitspieler trafen gegen Rorup nicht.
Sturmspitze Finn Arns (am Ball) und seine Mitspieler trafen gegen Rorup nicht. Foto: Bastian Becker

Acht Spiele lang war Brukteria Rorup in der Kreisliga A2 Ahaus/Coesfeld punktlos geblieben. Am Donnerstag punkteten die Roruper bei Fortuna Seppenrade durch ein Tor von Alexander Albers in der 10. Minute gleich dreifach. „Wir waren heute sehr, sehr schlecht und haben Rorup aufgebaut“, erklärte Fortuna-Trainer Mahmoud Abdul-Latif .

In der Tat überließen die Schwarz-Gelben in der Anfangsphase den Gästen das Spiel, die vor allem beim Tor recht unbehelligt agieren durften. Zunächst eine unbedrängte Flanke von rechts, dann ein Kopfball am zweiten Pfosten – die Seppenrader Gegenwehr blieb überschaubar. Fortuna zeigte sich in der Folge im Aufbauspiel zu umständlich und griff oft auf lange Bälle aus dem Mittelfeld zurück. Nach Verletzungen mussten zudem Omar Mustapha und Lukas Gudorf früh ersetzt werden. Vor der Pause erhöhten die Gastgeber fünf Minuten lang den Druck und kamen zu Chancen durch Finn Arns (Freistoß), Jannis Harder (Kopfball nach Ecke) und einem wegen angeblichen Abseits verweigerten Treffer von Jan Autering.

Fortuna nach der Pause etwas besser

Nach der Pause attackierte Fortuna temporeicher, blieb aber weiterhin oft im Abwehrverbund der immer tiefer stehenden Brukteria hängen. Dennoch kam Fortuna zu fünf guten Gelegenheiten durch Arns, Bastian Blechinger (je zwei) und Michael Thiering. In der Nachspielzeit wurde Arns dann elfmeterwürdig gefoult, aber die Pfeife des Schiedsrichters, auf den Abdul-Latif nicht gut zu sprechen war, blieb stumm. „Viele Fehlentscheidungen haben zu der Niederlage beigetragen, kritisierte der Trainer. Am kommenden Sonntag (15 Uhr) gegen Abdul-Latifs Ex-Club Adler Buldern „dürfen wir nicht so passiv sein“, fordert der Coach. Michel Lüling und Fabian Prumann fehlen weiterhin verletzt, Mustapha und Gudorf sind fraglich.

Fortuna : Hegemann – Höning, Holtermann, Autering, Harder – Hülk (62. Wischnewski), Blechinger, Ewers (79. Tüns), Gudorf (38. Hahn) – Mustapha (11. Thiering), Arns. Tor : 0:1 Albers (10.). Bester Spieler : Arns.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6976197?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Güterzug kollidiert mit Auto: Frau schwer verletzt
Bahnübergang Glücksburger Straße: Güterzug kollidiert mit Auto: Frau schwer verletzt
Nachrichten-Ticker