Fußball: Kreisliga A 2 Ahaus/Coesfeld
Fortuna Seppenrade: Mit Kampf zum Punktgewinn gegen Adler Buldern

Seppenrade -

Fortuna Seppenrade zeigte nach der überraschenden Schlappe gegen Rorup zwar eine bessere Leistung, musste am Ende aber mit einem Punkt gegen Adler Buldern zufrieden sein.

Sonntag, 06.10.2019, 21:30 Uhr aktualisiert: 10.10.2019, 17:41 Uhr
Fortunas Omar Mustapha (am Ball) musste nach einer halben Stunde verletzt wieder runter.
Fortunas Omar Mustapha (am Ball) musste nach einer halben Stunde verletzt wieder runter. Foto: Michael Beer

Die A-Liga-Fußballer von Fortuna Seppenrade zeigten nach der überraschenden Schlappe am Donnerstag gegen Rorup zwar eine bessere Leistung, mussten am Ende aber mit einem Punkt beim 1:1-Unentschieden gegen Adler Buldern zufrieden sein.

Die ersten 45 Minuten waren geprägt von zwei starken Abwehrreihen, die kaum Torchancen zuließen. Nur Markus Rips sorgte in der 18. und 44. Minute mit zwei Distanzschüssen für ein wenig Gefahr. Ansonsten sahen die Zuschauer bei beiden Teams Fehler im Spielaufbau. Pech hatte Jan Humberg von den Gästen, der schon nach wenigen Minuten verletzt ausfiel und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Wesentlich schwungvoller begann der zweite Spielabschnitt, als Achim Wischnewski schön freigespielt wurde, den Ball aber über die Latte setzte. Entsetzen auf der Fortunen-Bank, als der Schiedsrichter nach einem normalen Zweikampf im Strafraum plötzlich auf den Punkt zeigte. Robin Wihan ließ sich die Chance nicht entgehen und brachte Buldern in Führung. Die hatte aber nur eine Minute Bestand, denn nach einem Eckball von Wischnewski war Finn Arns zur Stelle. Aus dem Gewühl heraus markierte er den verdienten Ausgleich. Drei Minuten später forderten die Gastgeber einen Handelfmeter, doch der Pfiff des Unparteiischen blieb diesmal aus. Die Schwarz-Gelben verlegten sich immer mehr auf Konter, die aber oft zu hastig abgeschlossen wurden. Die letzte Viertelstunde gehörten den Gästen, wobei For­tunen-Keeper Jan Hegemann mit guten Paraden den einen Punkt sicherte.

„Ein glücklicher Punkt, aber eine gute Mannschaftsleistung. Wir haben gesehen, dass unser Kader recht klein ist“, sagte Trainer Mahmoud Abdul-Latif.

Fortuna: Hegemann – Harder (43. Mustapha, 74. Hülk), Höning, Autering, Tüns (65. Krusel) – Ewers, Holtermann, Blechinger, Wischnewski – Rips (83. L. Gudorf), Arns. Tore: 0:1 Wihan (52.), 1:1 Arns (53.). Beste Spieler: Autering, Holtermann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6984326?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Transparent am Dom
Ein riesiges Transparent hatten Unbekannte passend zum Wochenmarkt am Dom-Gerüst befestigt.
Nachrichten-Ticker