Badminton: Bundesliga
Zusatzpunkt ein frommer Wunsch – Union Lüdinghausen beim Serienmeister

Lüdinghausen -

Badminton ist ein Sport, bei dem zehn Bundesligavereine einem Federball hinterherlaufen – und am Ende gewinnt immer der 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim. Auch am Sonntag, 15 Uhr, wenn Union Lüdinghausen in der Landeshauptstadt gastiert?

Freitag, 18.10.2019, 19:00 Uhr aktualisiert: 22.10.2019, 17:32 Uhr
Zuletzt trafen Kai Schäfer (l.), Roman Zirnwald und Co. im DM-Halbfinale von Willich auf den Serienmeister – und verloren mit 2:4. Am Sonntag gibt’s, in Bischmisheim, das Wiedersehen.
Zuletzt trafen Kai Schäfer (l.), Roman Zirnwald und Co. im DM-Halbfinale von Willich auf den Serienmeister – und verloren mit 2:4. Am Sonntag gibt’s, in Bischmisheim, das Wiedersehen. Foto: flo

Große Hoffnungen macht sich Union-Teammanager Michael Schnaase nicht. Wenn es am Sonntag, 15 Uhr, für das Lüdinghauser Badminton-Bundesliga-Team zum 1. BC Bischmisheim nach Saarbrücken geht, dürfte selbst der eine Zusatzpunkt, der bei einer 3:4-Niederlage anfällt, wohl eher ein Wunschtraum bleiben. Denn die Gastgeber sind nicht nur Titelverteidiger, sondern als aktueller Tabellenführer auch wieder Favorit auf die nächste Meisterschaft. „Die sind schon bärenstark und haben einen großen ausgeglichenen Kader, so dass sie sogar Ausfälle kompensieren können“, weiß Schnaase. Insofern nimmt er das Auswärtsspiel sportlich: „Wir freuen uns über jedes einzelne Spiel, das wir dort gewinnen. „Punkte holen müssen wir gegen andere Gegner“, führt der Teamverantwortliche aus und hat bereits das nächste Heimspiel sieben Tage später (27. Oktober, 15 Uhr) gegen Trittau im Blick.

Teammanager bastelt

Inwieweit die Lüdinghauser mit dem kompletten Kader antreten können, ist noch unklar. Bis zum letzten Augenblick bastelt Schnaase wieder an einer schlagkräftigen Mannschaft – zwischen den beiden großen Turnieren in Dänemark und Frankreich, das in der kommenden Woche, erneut mit reichlich Union-Beteiligung, folgt. Noch immer nicht dabei ist definitiv Jinqui Li. Probleme mit dem Visum verhindern weiter den Einsatz des Chinesen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7009123?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Negativrekord statt Befreiung: Preußen Münster spielt 1:1 gegen Eintracht Braunschweig
Die Megachance nach wenigen Sekunden: Heinz Mörschel (beim Schuss) und Luca Schnellbacher hatten hier kein Glück.
Nachrichten-Ticker