Fußball: Kreisliga A 2 Ahaus/Coesfeld
Simon Brück entreißt Fortuna Seppenrade Punkt gegen Eintracht Coesfeld

Seppenrade -

Fortuna Seppenrade hielt bei der 2:3 (1:1)-Niederlage gegen Eintracht Coesfeld sehr gut mit. Dann zerstörte ein Spieler, der das Team von Mahmoud Abdul-Latif zuvor tatkräftig unterstützt hatte, spät alle Seppenrader Träume von einem Punktgewinn.

Sonntag, 20.10.2019, 20:13 Uhr aktualisiert: 22.10.2019, 17:32 Uhr
Tim Holtermann und Co. hatten gegen die starke Coesfelder Offensive viel Arbeit zu verrichten.
Tim Holtermann und Co. hatten gegen die starke Coesfelder Offensive viel Arbeit zu verrichten. Foto: Bastian Becker

Nach 90 Minuten sah es so aus, als ob A-Ligist Fortuna Seppenrade einen Punkt gegen den Tabellenzweiten Eintracht Coesfeld holen könnte. Doch Coesfeld probierte es noch einmal mit einem Verzweiflungsschuss aus etwa 30 Metern, den Seppenrades Torwart Patrick Franke nur zur Ecke lenken konnte. Am ersten Pfosten köpfte Simon Brück nach der Ecke relativ unbedrängt zum 3:2 ein.

Vor der Pause kontrollierte Seppenrade die Partie. Omar Mustapha scheiterte in der zwölften Minute nach Steilpass von Lukas Gudorf am herausstürzenden Torwart, auf der Gegenseite hätte eine abgerutschte Flanke beinahe Franke überrascht, landete aber an der Latte. Bastian Blechinger leitete mit seinem Pass das 1:0 ein, nach Versuchen von Finn Arns und Jan Autering klärte ein Feldspieler in Torwartmanier. Den fälligen Elfmeter verwandelte Mustapha. Bis zur 38. Minute meldeten Autering und Tim Holtermann in der Innenverteidigung Coesfelds Topstürmer Marius Borgert nahezu komplett ab. Dann schlug Borgert aber nach Flanke von links aus fünf Metern zu. Einen weiteren Tiefschlag mussten die Schwarz-Gelben mit der Verletzung von Blechinger (Verdacht auf Muskelfaserriss) kurz vor der Pause verkraften.

Fortuna nach Eckbällen mehrfach gefährlich

Coesfeld kam nach dem Wechsel besser ins Spiel, Borgert erzielte nach gutem Zuspiel von Malte Elkemann seinen 30. Ligatreffer. Seppenrade verlor etwas die Linie, sorgte aber nach Eckbällen für Gefahr. Während Jannis Harder zwei Mal an Keeper und Latte scheiterte, sorgte Brück mit einem Eigentor für das 2:2.

„Wir haben heute trotz der schwierigen personellen Umstände eine super Teamleistung gezeigt. Danke an Markus Rips, der uns wieder geholfen hat“, lobte Abdul-Latif trotz der Niederlage.

Fortuna : Franke – Tüns (65. Hülk), Holtermann, Autering, Harder – Gudorf, Blechinger (46. Höning), Ewers, Wischnewski – Mustapha (85. Hahn), Arns (54. Rips). Tore : 1:0 Mustapha (19./HE), 1:1/1:2 Borgert (38./55.), 2:2 Brück (65./ET), 2:3 Brück (90.+1). Beste Spieler : Autering, Wischnewski.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7012670?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Geschleust und ausgebeutet - schwere Vorwürfe gegen Nagelstudio-Bande
Razzien im Münsterland: Geschleust und ausgebeutet - schwere Vorwürfe gegen Nagelstudio-Bande
Nachrichten-Ticker