Fußball: Bezirksliga 11
Fode Camara trifft drei Mal für Union Lüdinghausen

Lüdinghausen -

Union Lüdinghausen hat das Heimspiel gegen Adler Weseke mit 4:1 (3:0) gewonnen. Ein Schwarz-Roter hatte vor der Partie besonders viel Zielwasser getrunken.

Sonntag, 20.10.2019, 20:24 Uhr aktualisiert: 22.10.2019, 17:32 Uhr
Matchwinner auf Seiten der Lüdinghauser war der dreifache Torschütze Fode Camara (l.).
Matchwinner auf Seiten der Lüdinghauser war der dreifache Torschütze Fode Camara (l.). Foto: Leon Sicking

Bei nass-kaltem Wetter mussten die Spieler von Union Lüdinghausen am Sonntagnachmittag den Rasen am Westfalenring betreten. Gegen die Adler aus Weseke gewannen die Steverstädter die Bezirksligapartie mit 4:1(3:0).

Die Hausherren, die am Sonntag von Ersatztrainer Daniel Schürmann betreut wurden, traten in einer klassischen 4-4-2-Formation an und versuchten den Gegner in dessen Hälfte zu Fehler zu zwingen. Das klappte auch sehr gut, wie bereits nach 17 Minuten, als Nils Husken seinen Gegenspieler attackierte und der Ball so in den Lauf von Fode Camara sprang. Der Union-Stürmer fackelte nicht lange und schloss aus 20 Metern Entfernung ins rechte Eck ab.

Das 2:0 erzielte Camaras Sturmpartner Husken: Marius Grewe der auf ungewohnter Position im Zentrum eine bärenstarke Leistung ablieferte, schnappte sich das Leder von seinem Gegenspieler und steckte durch zu Husken, der den Ball so an den Innenpfosten platzierte, dass er von dort über die Torlinie sprang.

Defensive wachsam, ein Mann treffsicher

Die Gäste kamen derweil kaum gefährlich vor den Kasten von Mirco Fabry. Zu aufmerksam unterstützten die zentralen Mittelfeldspieler Grewe und Sven Görlich die Lüdinghauser Viererkette. Zu fahrig waren die Angriffe der Gäste. So fiel das dritte Tor der Hausherren noch vor der Pause durch Camara.

Zu Beginn der zweiten Hälfte konnte man das Gefühl bekommen, Weseke bäume sich noch einmal gegen die voraussichtliche Niederlage auf. Camaras Hattrick nach schönem Zuspiel von Kevin Pächer in der 66. Minute setzte der Partie jedoch den Deckel drauf.

Anschließend vergab Lüdinghausen noch einige gute Kontergelegenheiten, und Weseke gelang der Ehrentreffer durch Nils Sterken, der den Ball an die Unterkante der Latte köpfte. Aber „insgesamt haben wir heute hochverdient gewonnen“, freute sich Schürmann nach dem Erfolg.

Union: Fabry – Roters (87. Flake), Voll, Placzek, Pächer – Weimer (76. F. Hüser), Görlich, Grewe, N. Hüser – Husken (90. Westrup), Camara (84. Martel). Tore: 1:0 Camara (17.), 2:0 Husken (22.), 3:0 Camara (40.), 4:0 Camara (66.), 4:1 Sterken (80.). Beste Spieler: Camara, Grewe, Roters.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7012677?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Nachrichten-Ticker