Badminton: Bundesliga
Ein fast perfekter Sonntag – Union Lüdinghausen siegt 5:2

Lüdinghausen -

Union Lüdinghausen hat das Duell der Altmeister bei Rekord-Champion BV Mülheim mit 5:2 gewonnen. Dramatisch verlief das abschließende Mixed.

Sonntag, 09.02.2020, 20:49 Uhr aktualisiert: 10.02.2020, 16:35 Uhr
Bezwang den Ukrainer Dmytro Zavadsky in vier Sätzen: Kai Schäfer.
Bezwang den Ukrainer Dmytro Zavadsky in vier Sätzen: Kai Schäfer. Foto: flo

Am Ende wurden es doch noch die drei anvisierten Punkte. Denn einen Tag nach dem etwas unglücklichen 3:4 gegen Wittorf bezwang Badminton-Bundesligist Rekordmeister Mülheim in dessen Halle mit 5:2. Sogar ein 6:1, das den Gästen die maximale Ausbeute beschert hätte, war möglich. Doch Roman Zirnwald und Linda Efler verloren das abschließende Mixed gegen Tom Wolfenden /Lara Käpplein mit 10:12 im Entscheidungssatz.

„Aber wir wollen mal nicht vermessen sein. Mit den beiden Zählern heute bin ich absolut zufrieden“, erklärte Union-Teammanager Michael Schnaase im Anschluss an die Partie. Lüdinghausen bleibt zwar für den Moment Sechster, hat aber den Abstand zum im Hinblick auf die Playoffs so wichtigen vierten Platz, den aktuell Trittau innehat, auf drei Zähler verkürzt.

Es ging gut los aus Sicht der Besucher: Josche Zurwonne und Jelle Maas, zuletzt nicht eben vom Glück verfolgt, bezwangen Alexander Dunn/Tom Wolfenden mit 3:2. Wie schon am Vortag war das Damen-Doppel Yvonne Li/Linda Efler eine Bank. Im Einzel hatte Li mit der Schottin Rachel Sugden nur anfangs Probleme. Ebenfalls in vier Sätzen setzte sich Kai Schäfer gegen Routinier Dmytro Zavadsky durch. „Dieser Sieg wird Kai neues Selbstvertrauen geben“, glaubt Schnaase.

Am heutigen Montag machen sich die hiesigen Nationalspieler auf den Weg ins nordfranzösische Liévin, wo tags darauf die Team-Europameisterschaften beginnen. In der Liga geht es für die Lüdinghauser in 14 Tagen mit der Auswärtspartie in Trittau weiter.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7249734?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Preußen erhalten neuen FLVW-Preis für Zivilcourage
Leroy Kwadwo (l.) wird hier von Marco Königs getröstet.
Nachrichten-Ticker