Badminton: Team-EM
Li, Efler und Co. erreichen locker K.o.-Runde

Die DBV-Damen haben in Liévin souverän das Viertelfinale erreicht. Eine Spielerin des SC Union Lüdinghausen kam am Donnerstag zum ersten Mal bei dieser EM zum Einsatz

Donnerstag, 13.02.2020, 18:56 Uhr aktualisiert: 13.02.2020, 23:04 Uhr

Die deutschen Damen haben bei der Team-EM in Liévin/Frankreich souverän die K.o.-Runde erreicht. Im abschließenden Gruppenspiel bezwang die DBV-Auswahl auch Lettland mit 5:0. Linda Efler ( Union Lüdinghausen ), die mit Stine Küspert (Wittorf) das Doppel gegen Liana Lencevica/ Jekaterina Romanova locker gewann (21:11, 21:7), freute sich über ihren ersten Einsatz bei der EM: „Es hat auf jeden Fall Spaß gemacht. So konnte ich mich an die Halle gewöhnen.“ Eflers Teamgefährtin Yvonne Li gab sich im Spiel gegen Romanova erneut keine Blöße (21:12, 21:13).

Ähnlich einseitig war die Partie tags zuvor gegen Portugal (5:0) verlaufen. Den ersten Punkt hatte Li mit dem Sieg über Sonia Goncalves beigesteuert (21:11, 21:14). Ihre Gegnerin habe „volles Risiko gespielt und ein paar Bälle gut getroffen“, so die Deutsche Meisterin. Sie freue sich, „dass ich das erste Einzel spielen darf. Das ist zwar nie das entscheidende Match, aber man hat die Chance, sein Team gleich nach vorn zu bringen.“ Im Viertelfinale treffen Li, Efler und Co. auf Ungarn. Ob die deutschen Männer ebenfalls in die Runde der letzten Acht eingezogen sind, stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. Das letzte Vorrunden-Match am Abend gegen Island hatte da gerade erst begonnen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7258473?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
16-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei
Unter Drogeneinfluss: 16-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei
Nachrichten-Ticker