Fußball: Kreisliga A 2 Ahaus/Coesfeld
Max Ernst kehrt zu Fortuna Seppenrade zurück

Seppenrade -

Fünf Jahre war Max Ernst für den Bezirksligisten Sportfreunde Merfeld aktiv, jetzt kehrt er ins Rosendorf zurück. Überzeugt habe ihn das Konzept der Schwarz-Gelben, erklärt der Offensivmann.

Montag, 18.05.2020, 17:00 Uhr aktualisiert: 18.05.2020, 17:44 Uhr
Schließt sich im Juli seinem Herzensklub an: Max Ernst.
Schließt sich im Juli seinem Herzensklub an: Max Ernst. Foto: mib

Der Kader des Fußball-A-Ligisten Fortuna Seppenrade für die kommende Spielzeit nimmt weiter Form an. Max Ernst (25), der vor fünf Jahren zu den Sportfreunden Merfeld gewechselt war, kehrt zu den Schwarz-Gelben zurück.

„Es fällt mir nicht leicht, mich nach so langer Zeit von den Kameraden in Merfeld zu trennen. Es hat großen Spaß dort gemacht. Zudem durfte ich fünf Jahre in der Bezirksliga spielen. Der Kontakt zur Fortuna ist aber nie abgerissen. Nach einem Anruf von Obmann Max Kemann hatte ich einfach Lust auf eine neue Herausforderung und Rolle in einer neuen Mannschaft. Max, Fortuna-Vize Helmut Nottenkämper und Trainer Mahmoud Abdul-Latif haben mich in den Gesprächen von ihrer Vision überzeugt, das Team wieder mit guten, jungen Seppenrader Jungs zu besetzen. Dazu zähle auch ich mich, zumal ich in Seppenrade aufgewachsen bin und dort in der Jugend sowie drei Jahre bei den Senioren gekickt habe“, so Ernst. Einige Akteure aus der Ersten kenne er noch von damals. Sein Eindruck: „Wir können mit dem jungen Team einiges erreichen.“

„Wir sind froh, mit Max einen vielseitig einsetzbaren Offensivspieler verpflichtet zu haben, der auch charakterlich in die Truppe passt. Er ist ehrgeizig und wird uns mit seiner Klasse, aber auch mit seiner Erfahrung helfen“, glaubt Kemmann. Abdul-Latif ergänzt: „Max passt genau in unser Konzept, talentierte Jungs mit einer Bindung zum Verein zurück nach Seppenrade zu holen. Er wird sich zu einem Führungsspieler entwickeln.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7414344?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Nachrichten-Ticker