Fußball: Kreisliga A 2 Münster
Die Achse des Guten – auch Vester zurück beim TuS Ascheberg

Ascheberg/Lüdinghausen -

Man war ja immer der Meinung, Benedikt Vester sei 24/7 Fußballer. Ist er aber nicht (mehr). Die Corona-Krise hat beim 29-Jährigen ein Umdenken bewirkt. Auf den TuS Ascheberg freut sich der Rückkehrer von Union Lüdinghausen trotzdem wie Bolle. Aus Gründen.

Freitag, 03.07.2020, 21:54 Uhr
Nach zwei Jahren zurück in Ascheberg: Defensiv-Allrounder Benedikt Vester.
Nach zwei Jahren zurück in Ascheberg: Defensiv-Allrounder Benedikt Vester. Foto: flo

Es gab da diese Spiel im Herbst – Oliver Gellenbeck erinnert sich gut – zwischen dem TuS Ascheberg und dem BSV Roxel 2. Kurz vor dem Ende stand es 1:1. Die Hausherren drängten, in Überzahl, auf den Sieg, vergaßen darüber aber in ihrem jugendlichen Überschwang jede Absicherung – und kassierten mit dem Abpfiff das 1:2.

Ob die Partie anders ausgegangen wäre, hätte Benedikt Vester seinerzeit für den TuS verteidigt? Die Frage vermag der sportliche Leiter des hiesigen A-Ligisten natürlich nicht seriös zu beantworten. Aber: „Benes Erfahrung und Übersicht können genau in jenen Momenten Gold wert sein.“ Umso mehr freuen sie sich im Verein über die Rückkehr des Ur-Aschebergers. Der Routinier hatte bis zum Wechsel 2018 zu Bezirksligist Union Lüdinghausen sein komplettes Sportlerleben an der Nordkirchener Straße verbracht.

Gellenbeck spricht in dem Zusammenhang von einer neuen, alten „Achse“: Im Kasten Tobias Kofoth (zuletzt SV Drensteinfurt), Vester im Abwehrzentrum, davor Hendrik Heubrock (kommt aus Senden) als Ballverteiler. Alle drei kickten bereits zu Bezirksligazeiten gemeinsam beim TuS.

Was nach einem ausgeklügelten Plan klingt, stellt sich zumindest im Falle des Defensiv-Allrounders anders dar. Noch im März hatte er Daniel Schürmann, dem sportlichen Leiter der Lüdinghauser (bei denen Vester auch als Co-Trainer amtierte), die Zusage für eine weitere Saison gegeben. Dann kam: Corona. Und mit dem Virus etwas, das der 29-Jährige als „besondere Dynamik“ umschreibt. Andere Dinge waren plötzlich wichtiger als das vermeintliche Lebensthema dieses Fußball-Besessenen. „Ganz ehrlich: Ich habe das Geschehen aus dem Platz weniger vermisst als gedacht.“

Großes Wiedersehen

In der Phase habe er sich ernsthaft gefragt, „ob ich mir das weiter drei-, viermal in der Woche antun will“. Eine Etage tiefer ist Vester „zeitlich flexibler“. Was insofern passt, da ihn sein Job in der Verwaltung der Stadt Hamm künftig stärker fordere. Weitere Gründe für den Wechsel: „Ich kenne den TuS und das Umfeld seit Ewigkeiten. Hendrik Heubrock ist ein guter Kumpel.“ Und als Coach gewann er mit den damaligen C-Junioren Yannick Westhoff, Christopher Frede sowie Lennart Heubrock den Kreispokal – ein Coup. Alle drei spielen heute in der Ersten, für Vester sind sie fast so was wie Ziehsöhne.

Wobei: Eine Art Ersatzpapi war der Scheidende, der selten Dienst nach Vorschrift tut, auch am Westfalenring. Sich am Donnerstag, vor dem Training, von der jungen Truppe zu verabschieden, „ist mir nicht leicht gefallen“. Vesters Dank gilt im Besonderen dem sportlichen Leiter der Nullachter: „Erst die Zu-, dann die Absage: Das hätte Daniel mir auch krummnehmen können. War aber nicht der Fall.“

Aufstieg kein Thema

Und was ist mit den drei prominenten Neuen in Ascheberg möglich? Womöglich die Meisterschaft? Vester hielte eine solche Ansage für „total vermessen. Gerade in der Spielklasse haben schon ganz andere Teams vom Titel geträumt. Am Ende gab es dann oft genug das böses Erwachen. Ein solches Unterfangen ist schlicht nicht planbar. Wenn wir den siebten Platz der abgebrochenen Saison 2020/21 bestätigen: alles gut.“

Auch werde er, der zuletzt dreieinhalb Jahre Andrea Balderi (TuS) und Tobias Tumbrink ( Union ) mit großem Engagement assistierte, beim TuS nicht den Schatten-Co-Trainer von Martin Ritz geben: „Ich will mich ja bewusst zurücknehmen. Falls den Coach meine Sicht auf die Dinge interessiert, werde ich sie ihm gern darlegen. Aber kaum vor versammelter Mannschaft – und schon gar nicht in der Öffentlichkeit.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7480005?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Nachrichten-Ticker