Badminton: Bundesliga
Jobsuche für Eva Janssens wichtiger als Nationalteam

Lüdinghausen -

Eva Janssens (Union Lüdinghausen) verlässt den Bundesstützpunkt Saarbrücken. Das Berufliche steht für die Ex-U 19-Europameisterin ab sofort im Vordergrund. Union-Fans können trotzdem aufatmen.

Freitag, 21.08.2020, 18:03 Uhr
Künftig noch häufiger in Lüdinghausen: Eva Janssens
Künftig noch häufiger in Lüdinghausen: Eva Janssens Foto: flo

Eigentlich hätte man Eva Janssens in diesen Tagen am Bundesstützpunkt in Saarbrücken vermutet. Schwitzen, ehe es nach der Corona-Pause auf internationalem Parkett wieder losgeht. Trainiert hat sie stattdessen am Donnerstagabend mit der Lüdinghauser Reserve im Berufskolleg. Und zwar aus gutem Grund, wie die 24-Jährige erläutert: „Ich bin aus der Nationalmannschaft zurückgetreten.“

Mit Corona (wie bei Union-Mitspieler Jelle Maas) habe ihr Entschluss nichts zu tun. Auch scheide sie nicht im Streit aus dem DBV-Kader: „Im Gegenteil. Die Bundestrainer waren sehr entgegenkommend.“ Noch bis zum Jahresende werde sie einmal pro Woche im Saarland abtrainieren. Beef mit ihren Partnern in Doppel und Mixed? Fehlanzeige. Kilasu Ostermeyer und Jan Colin Völker hätten ebenfalls „sehr verständnisvoll“ reagiert.

Private Gründe für den Umzug ins Münsterland? Auch, ja, Janssens ist mit Unionist Josche Zurwonne liiert. Der eigentliche Auslöser dafür, ihre durchaus vielversprechende Laufbahn – Fernziel: Paris 2024 – in so jungen Jahren zu beenden, sei indes beruflicher Natur: „Ich bin mit meinem Studium der Sportwissenschaften fertig und konzen­triere mich ab sofort auf die Jobsuche“, so die Ex-U 19-Europameisterin.

Für die Lüdinghauser ist das nicht die schlechteste Nachricht, bleibt sie Union doch – wie Maas – erhalten: „Wir haben eine richtig starke Mannschaft in der nächsten Saison. Auf die Heimspiele freue ich mich jetzt schon.“ Zudem soll Janssens die Zweite von Union nach deren Aufstieg in die Regionalliga verstärken.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7545766?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Nachrichten-Ticker