Volleyball: Frauen-Regionalliga
Union wartet weiter auf den ersten Punkt

Lüdinghausen -

Union Lüdinghausen muss weiter auf den ersten Punkt warten. Beim PTSV Aachen 2 verlor das Schlusslicht mit 1:3.

Sonntag, 04.10.2020, 14:29 Uhr
Das junge Lüdinghauser Team – hier Svenja Mumm, Louisa Kaiser, Laura Braun, Sina Allzeit und Hannah Hartmann – verlor auch in der Kaiserstadt.
Das junge Lüdinghauser Team – hier Svenja Mumm, Louisa Kaiser, Laura Braun, Sina Allzeit und Hannah Hartmann – verlor auch in der Kaiserstadt. Foto: Christian Besse

Die Volleyballerinnen von Union Lüdinghausen müssen auch nach der dritten Partie weiter auf ihren ersten Punkt für die Tabelle warten. Beim PTSV Aachen 2 verlor das Regionalliga-Schlusslicht am Samstagmittag mit 1:3 (17:25, 25:21, 17:25, 14:25).

„Ein Satzgewinn mehr wäre durchaus drin gewesen“, sagte nach der Partie Union-Abteilungsvorstand Dirk Havermeier , der Trainer Suha Yaglioglu und das Team in die Kaiserstadt begleitet hatte. „Doch es fehlt noch die Konstanz, die Fehlerquote ist zu hoch. Aber ein Fortschritt ist erkennbar.“

Dass der Altersdurchschnitt – und die Spielstärke – der ohnehin sehr jungen Truppe, drei Spielerinnen sind erst 15 Jahre alt, an diesem Tag (weiter) gesenkt wurde, lag am Fehlen der routinierten Außenangreiferin Larissa Ruwe (in Quarantäne).

Entsprechend fahrig kamen die Gäste nach der langen Anfahrt in die Partie. „Der erste Satz war schlecht, da lief nicht viel zusammen“, so Zuschauer Havermeier.

Anders präsentierte sich die Union-Sechs in Durchgang zwei, den sie überwiegend bestimmte und am Ende souverän für sich entschied. Nun sah die Yaglioglu-Sechs Licht am Horizont. Sie startete auch gut in den dritten Satz und führte bereits mit 13:9, als eine Aachener Spielerin eine Zehn-Punkte-Aufschlagserie hinlegte. Das war die Vorentscheidung in diesem Durchgang – und, wie sich dann herausstellte, auch des ganzen Spiels: „Im vierten Satz fehlte der Glaube, dass Ding noch drehen zu können“, sagte Havermeier. „Der Frust war klar erkennbar.“

Union : Allzeit, Braun, Beuers, Grössing, Hartmann, Jeschke, Kaiser, Kraus, Mumm, Zurhove.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7616313?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Nachrichten-Ticker