Badminton: Regionalliga
Union Lüdinghausen 2 gewinnt erneut

Lüdinghausen -

Union Lüdinghausen 2 hat am Wochenende beim BC Hohenlimburg 2 mit 6:2 gewonnen. Für den Neuling war es bereits der vierte Sieg in Serie in der dritthöchsten deutschen Spielklasse. Bester Mann auf Seiten der Gastgeber war ein Ex-Unionist.

Montag, 12.10.2020, 19:04 Uhr aktualisiert: 19.10.2020, 16:35 Uhr
Waren am Wochenende im Hagener Stadtteil Hohenlimburg je zwei Mal erfolgreich: Eva Janssens (l.) und Lena Seibert.
Waren am Wochenende im Hagener Stadtteil Hohenlimburg je zwei Mal erfolgreich: Eva Janssens (l.) und Lena Seibert. Foto: flo

Frederik Stegemann und Jan Kemper bilden bei Union Lüdinghausen  2 ein so eingespieltes wie erfolgreiches erstes Doppel. Weil die Gäste aber, taktisch klug, am Samstag ihre Aufstellung änderten, fand sich Stegemann plötzlich an der Seite des zweifachen Deutschen Meisters Josche Zurwonne wieder – und war hellauf begeistert: „Josches Spielwitz und seine Übersicht sind einfach fantastisch.“ Ihre Gegner, Söhnke Neuhaus und Björn Banneberg, fertigten die Lüdinghauser im Express-Tempo ab (21:8, 21:7). Und auch sonst war es ein sehr erfolgreiches Gastspiel beim BC Hohenlimburg 2, 6:2 hieß es am Ende aus Union-Sicht.

Ob es nach dem vierten Sieg in Serie nicht allmählich an der Zeit sei, das Saisonziel zu korrigieren? „Auf keinen Fall. Am kommenden Wochenende geht die erste Liga wieder los. Dann werden Josche und Eva Janssens mit Sicherheit nicht mehr so häufig in der Zweiten aushelfen“, betont Teamkapitän Stegemann.

Wie wertvoll die beiden ehemaligen Nationalspieler für den Regionalliga-Neuling sind, zeigte sich einmal mehr in Hagen. Zurwonne gewann an der Seite von Lena Seibert auch das Mixed. Janssens/Seibert triumphierten erst im Doppel. Im Einzel hatte die Ex-U19-Europameisterin nur in Satz eins Probleme mit Lisa Bomers. Kemper setzte sich, ebenfalls in drei Durchgängen, gegen An­dreas Faber durch, Robin Victor schlug Neuhaus mit 2:0.

An beiden BC-Erfolgen war Hendrik Westermeyer beteiligt. Zwei Tage nach seinem 40. Geburtstag rang der einstige Lüdinghauser im Top-Einzel Hong Zhang nieder. Im ersten Doppel gewährten Westermeyer/Faber Victor/Raphael Korbel nicht den Hauch einer Chance (21:11, 21:10).

Vier Fragen an . . .

 

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7629237?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Nachrichten-Ticker