Fußball: Bezirksliga 9
Union Lüdinghausen: Neun-Tore-Spiel beim TuS

Lüdinghausen -

Etwas mehr als eine halbe Stunde war in Eichlinghofen gespielt, und Union Lüdinghausen führte bereits mit 4:0. Dann wurde der Vorsprung der Gäste kleiner und kleiner.

Sonntag, 18.10.2020, 19:05 Uhr aktualisiert: 19.10.2020, 16:35 Uhr
Nils Husken (l.), hier im Spiel gegen Huckarde, trug zum Sieg in Eichlinghofen schlappe vier Treffer bei.
Nils Husken (l.), hier im Spiel gegen Huckarde, trug zum Sieg in Eichlinghofen schlappe vier Treffer bei. Foto: Leon Sicking

„Diese sechs Punkte innerhalb einer Woche tun uns natürlich unheimlich gut.“ Hochzufrieden war Ingo Witschenbach, Trainer von Bezirksligist Union Lüdinghausen , nach dem 6:3 (4:1) am Sonntagnachmittag beim TuS Eichlinghofen . Erst sieben Tage zuvor hatten die Schwarz-Roten mit einem 4:3 gegen Huckarde den ersten Saisonsieg gefeiert.

Mann des Tages in Eichlinghofen war Nils Husken, der zum halben Dutzend der Gäste nicht weniger als vier Treffer beitrug. Die Gäste hatten einige Minuten gebraucht, ehe sie im Spiel waren, dann aber gaben sie umso mehr Gas. Nach einer Viertelstunde lagen sie nach den ersten Husken-Toren mit 2:0 vorne, Jonathan Krüger und Fode Camara legten nach. Die Partie schien nach erst 35 Minuten schon vorentschieden, daran änderte auch der Anschlusstreffer kurz vor der Pause nicht viel.

Doch nach dem Seitenwechsel wurde der Vorsprung der Lüdinghauser kleiner und kleiner. Zunächst pfiff der Schiedsrichter nach einem angeblichen Foul von Muhamed Demir Strafstoß – 2:4. Dann bekamen die Gastgeber einen Witschenbach zufolge unberechtigten Einwurf, der das 3:4 einläutete. Sollte den Lüdinghausern dasselbe passieren wie den Huckardern, die vor Wochenfrist mit 3:0 gegen Union geführt hatten?

Nein. Die Antwort der Lüdinghauser auf die Aufholjagd der Eichlinghofer hieß Nils Husken, der mit seinen Treffern drei und vier den zweiten Saisonsieg der Schwarz-Roten binnen acht Tagen besiegelte.

Union: Barenberg – Demir, Krüger, Blomenkemper – Camara, Voll (43. Grewe, 62. Schürmann), Fl. Hüser (88. Placzek), Roters, N. Hüser – Husken (90.+1 Wichmann). Tore: 0:1/0:2 Husken (10./15.), 0:3 Krüger (28.), 0:4 Camara (35.), 1:4 Maranca (41.), 2:4 Much (56./FE), 3:4 Maranca (70.), 3:5/3:6 Husken (80./85.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7638074?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Nachrichten-Ticker