Fußball: Bezirksliga 9
„Top-Umfeld, Elf mit Potenzial“ – Gerigk ab 2021/22 Union-Coach

Lüdinghausen -

Matthias Gerigk wird zur kommenden Saison Coach des SC Union Lüdinghausen. Dem Noch-Trainer des A-Ligisten BW Ottmarsbocholt lagen mehrere Angebote vor, für Nullacht habe das Gesamtpaket gesprochen. Ein Spieler kehrt an den Westfalenring zurück.

Donnerstag, 14.01.2021, 15:22 Uhr aktualisiert: 14.01.2021, 15:31 Uhr
In Ottmarsbocholt stand Ex-Westfalenliga-Mann Matthias Gerigk (M.) in der Vorsaison noch selbst auf dem Platz, beim SC Union wird er sich 2021/22 ganz aufs Coachen konzentrieren.
In Ottmarsbocholt stand Ex-Westfalenliga-Mann Matthias Gerigk (M.) in der Vorsaison noch selbst auf dem Platz, beim SC Union wird er sich 2021/22 ganz aufs Coachen konzentrieren. Foto: flo

Matthias Gerigk ist ein begehrter Mann. Fußball-A-Ligist BW Ottmarsbocholt hätte ihn liebend gern behalten, Landesligist SV Drensteinfurt den Erfolgscoach mit Kusshand für die Spielzeit 2021/22 verpflichtet. Entschieden hat sich der 40-Jährige dann weder gegen den einen noch den anderen, sondern, das sei ihm ganz wichtig, füreinen dritten Verein: Bezirksligist Union Lüdinghausen .

„Zum einen hat mir imponiert, wie ausdauernd sich der SC um mich bemüht hat“, so Gerigk. Tatsächlich wollten die Schwarz-Roten ihn bereits 2020 verpflichten, als der Coach aber noch bei BWO im Wort stand. Der Kontakt riss nie ab, „viele gute Gespräche“ folgten, so der künftige Trainer. Weitere Gründe für seine Zusage: eine „Mega-Infrastruktur“ mit demnächst zwei Kunstrasenplätzen, ein Top-Umfeld mit vielen helfenden Händen („war mir schon in Otti ganz wichtig“) und „eine junge Truppe mit Potenzial“.

Daniel Schürmann , sportlicher Leiter der Nullachter und bis zum Sommer gemeinsam mit Ingo Witschenbach für das Team verantwortlich, zieht eine weitere Parallele zu Gerigks Noch-Verein: „Es gab Zeiten, da herrschte am Westfalenring ein reges Kommen und Gehen. Inzwischen stehen, wie in Ottmarsbocholt, fast nur Lüdinghauser auf dem Platz – Spieler, die ausschließlich für Union gekickt haben oder bei uns ausgebildet wurden und inzwischen wieder zurück sind.“ Was es den Fans sowie den übrigen 08-Teams laut Gerigk umso leichter mache, sich mit dem Klub zu identifizieren.

Ab dem Sommer wieder Teamgefährten: Union-Rückkehrer Jonas Höning (l.) und Patrick Voll (2.v.r.).

Ab dem Sommer wieder Teamgefährten: Union-Rückkehrer Jonas Höning (l.) und Patrick Voll (2.v.r.). Foto: Foto: flo

Apropos Rückkehrer: Jonas Höning schließt sich im Sommer seinem Heimatverein an. Der Rechtsverteidiger war 2018 zum Ortsrivalen Fortuna Seppenrade gewechselt, will aber mit 30 noch mal eine Klasse höher angreifen. „Alles ganz sauber gelaufen“, betont der Obmann der Schwarz-Gelben, Max Kemmann. Höning habe bereits vor geraumer Zeit den Wechselwunsch an ihn herangetragen: „Natürlich ist das für uns – sportlich wie menschlich – ein herber Verlust. Wir hatten zweieinhalb gemeinsame tolle Jahre in Seppenrade und wünschen Jonas eine ebenso gute Zeit bei Union.“

Die Personalplanungen für 2021/22 seien damit nahezu abgeschlossen, so Schürmann: „Aus dem aktuellen Kader gibt es genau einen Spieler, der uns möglicherweise im Sommer verlassen wird. Aber selbst da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Ansonsten haben alle Mann bekanntgegeben, dass sie bleiben. So weit waren wir zu dem Zeitpunkt noch nie. Auch das spiegelt die positive Entwicklung, die Verein und Mannschaft in den vergangenen zwei, drei Jahren genommen haben, wider.“ Nicht, dass es an Angeboten gefehlt hätte, allein Ligakonkurrent FC Nordkirchen soll um drei Schwarz-Rote gebuhlt haben.

Gerigk hatte noch keine Gelegenheit, seine baldigen Schützlinge näher unter die Lupe zu nehmen. Aber natürlich lese und höre man einiges, tausche sich mit Kollegen aus. Am Mittwochabend gab’s eine Videokonferenz, in der sich der Neue den Spielern präsentierte. Corona halt. Der Trainer in spe hat aber folgende Hoffnung: „Sollte die Hinrunde doch noch beendet werden, wäre Otti nach vier Spielen durch. Dann gäbe es sicher die Möglichkeit, Union sonntags mal kicken zu sehen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7766374?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Nachrichten-Ticker