Badminton: Mixed-Team-EM
Trio des SC Union Lüdinghausen nominiert

Lüdinghausen -

Die DBV-Auswahl reist mit drei Spielern des SC Union Lüdinghausen zur Europameisterschaft im finnischen Vantaa. Gleich das erste Match der Deutschen gegen Schottland ist von entscheidender Bedeutung.

Freitag, 05.02.2021, 11:41 Uhr aktualisiert: 05.02.2021, 12:00 Uhr
Fehlt in Finnland: der Ex-Lüdinghauser Kai Schäfer.
Fehlt in Finnland: der Ex-Lüdinghauser Kai Schäfer. Foto: flo

Der Deutsche Badminton-Verband ( DBV ) hat das Aufgebot für die Mixed-Team-EM vom 16. bis zum 20. Februar (Dienstag bis Sonntag) in Vantaa/Finnland bekanntgegeben. Keine Überraschung ist, dass drei Spieler des Bundesligisten Union Lüdinghausen (die nationalen Meister Yvonne Li, Linda Efler und Max Weißkirchen) nominiert sind.

Dagegen fehlt der in der Einzel-Weltrangliste bestplatzierte Deutsche, Ex-Unionist Kai Schäfer . „Kai ist nach seiner Augen-OP noch nicht wieder bei 100 Prozent. Außerdem soll er sich mit Blick auf die Olympia-Quali, die in Kürze fortgesetzt wird, schonen“, erklärt DBV-Sportdirektor Martin Kranitz gegenüber den WN. Schäfer hatte großen Anteil am Gewinn der Silbermedaille bei der Europameisterschaft für gemischte Mannschaften vor zwei Jahren in Kopenhagen. Auch der Lüdinghauser Bundestrainer Christoph Schnaase reist nicht zur EM.

Dort kommt es im zweiten Gruppenspiel am 17. Februar (Mittwoch) zur Neuauflage des 2019er-Endspiels zwischen Deutschland und Seriensieger Dänemark. Weil Li und Co. in diesem Duell – wie immer – krasser Außenseiter sind, wäre ein Sieg tags zuvor im Auftaktmatch gegen Schottland umso wichtiger, will die DBV-Auswahl erneut ins Halbfinale, damit zum sechsten Mal in Folge das Siegerpodest erklimmen und überdies das WM-Ticket lösen. Die Schotten um Unionistin Ciara Torrance, die beim Vorentscheid die starken Spanier ausgeschaltet hatten, werden vom ehemaligen Lüdinghauser Ingo Kindervater gecoacht. In der abschließenden Vorrundenpartie gegen Gastgeber Finnland (18. Februar, alle 17 Uhr/MEZ) ist ein Sieg der Deutschen, sie sich kampflos für die Endrunde qualifiziert hatten, quasi Pflicht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7801719?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Nachrichten-Ticker