Tischtennis
Ausfälle sind nicht erlaubt

Metelen -

Beim Tabellenzehnten Hamborn muss das Verbandsliga-Team des TTV Metelen als Einheit auftreten, um in dem Vier-Punkte-Spiel Aussicht auf einen Erfolg zu haben.

Donnerstag, 05.12.2013, 17:12 Uhr

Ihr zweites „Vier-Punkte-Spiel“ innerhalb einer Woche bestreiten Frank Holtkamp und Co. in Hamborn.
Ihr zweites „Vier-Punkte-Spiel“ innerhalb einer Woche bestreiten Frank Holtkamp und Co. in Hamborn. Foto: Thomas Strack

Tischtennis-Verbandsligist TTV Metelen bestreitet innerhalb einer Woche sein zweites „Vier-Punkte-Spiel“. Nach dem 9:2- Heimerfolg gegen Schlusslicht TTC Datteln reisen Tim Robert und Co. am ungeliebten Sonntagmorgen (Aufschlag: 11 Uhr) nach Duisburg, zum aktuellen Ligazehnten TTV Hamborn 2010.

Die Gastgeber liegen mit 4:16 Zählern auf dem Relegationsplatz, Metelen mit zwei Punkten mehr auf Rang sechs. Auffällig bei Hamborn ist die Tatsache, dass die Mannschaft die bisherigen zehn Spiele in Bestbesetzung, also ohne Ersatzspieler, bestreiten konnte. Die Aufstellungsprobleme beim TTV werden bei aktuell elf eingesetzten Spielern in dieser Hinrunde einmal mehr deutlich.

In den vergangenen beiden Jahren standen sich beide Teams viermal gegenüber. Dreimal war der TTV erfolgreich, die letzte Partie im April dieses Jahres entschied allerdings Hamborn an eigenen Tischen mit 9:4 für sich. Wenn der TTV „alle Mann an Bord“ hat, und danach sieht es zum jetzigen Zeitpunkt aus, muss sich die Mannschaft nicht verstecken. „Wir müssen in Hamborn allerdings als Einheit auftreten und können uns spielerische Ausfälle nicht erlauben, dafür ist der Gegner zu ausgeglichen besetzt“, gibt Frank Holtkamp, Metelens derzeit erfolgreichster Einzelspieler, die Marschrichtung für das letzte Hinrundenspiel vor.

Vor einem richtungsweisenden Spiel steht auch die Bezirksligamannschaft aus der Vechtegemeinde am Samstagabend (Aufschlag: 18.30 Uhr). In eigener Halle empfangen sie als Tabellendritter die punktgleiche Zweitvertretung der DJK TTR Rheine um Matthias Hemme, Ex-Oberligaspieler des TTV. Zwar liegen beide Teams gleichauf in der Tabelle, die Favoritenrolle liegt nach Ansicht von Teamsprecher Martin Weßling aber bei den Emsstädtern.

Ebenfalls als Außenseiter sieht sich Metelen 3 in der Kreisliga im Heimspiel gegen Ligaprimus TSW Westerkappeln 2. Die Gäste, souveräner Tabellenführer, kommen mit einer ganz jungen und vor allem erfolgreichen Mannschaft nach Metelen. Spielbeginn für dieses Kreisligaspiel ist um 17.30 Uhr.

In den übrigen sechs Begegnungen im Nachwuchsbereich des elften Spieltags haben alle TTV-Teams ebenfalls Heimrecht. In der Jugend-Kreisliga will Metelen mit einem Erfolg am Sonntagmorgen gegen EtuS Rheine Platz zwei verteidigen. Das gleiche Ziel hat auch die 1. Schülermannschaft in der Bezirksliga. Zu Gast ebenfalls am Sonntag (10 Uhr) ist die Zweitvertretung des 1. FC Gievenbeck.

Die weiteren Heimspiele für den Nachwuchs am Wochenende: Jugend 2 gegen Cheruskia Laggenbeck, Schüler 2 gegen TTR Rheine, Schüler 3 gegen SV Dickenberg und Schüler 4 gegen TuS Laer.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2084803?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35351%2F1797294%2F2595147%2F
Nachrichten-Ticker