Fußball in der Kreisliga A
Ochtruper Arminen lassen einen vom Stapel

Ochtrup -

Der SC Arminia Ochtrup kommt anscheinend langsam auf Touren. Gegen Fortuna Emsdetten feierten die Töpferstädter einen 5:1-Heimsieg. Dabei legten die Hausherren einen klassischen Fehlstart hin.

Montag, 28.03.2016, 19:03 Uhr

Michael Schomann (r.) bereitete den fünften Treffer der Arminen vor.
Michael Schomann (r.) bereitete den fünften Treffer der Arminen vor. Foto: Thomas Strack

Der SC Arminia Ochtrup hat seine Vorliebe für das Toreschießen wieder entdeckt. Nachdem der Motor in den ersten Spielen nach der Winterpause noch bedenklich stotterte, gaben die Töpferstädter am Montag beim 5:1-Heimsieg gegen Fortuna Emsdetten mal wieder eine Kostprobe ihres Könnens ab.

Allerdings gerieten die Hausherren schnell in Rückstand, als Tom Schölling im Anschluss an eine Ecke das 1:0 für die Fortunen markierte (4.). Doch die Arminen schüttelten ihre Feiertagsmüdigkeit schnell ab und drückten ihr Spiel durch. Folgerichtig glich Dominik Düker nach 27. Minuten per Kopf aus. Dem 2:1 von Jannik Holtmann kurz vor der Pause ging ein sehenswerter Angriff von Magid Abu Hamid und Jens Bode über die rechte Seite voraus „Den Treffer konnte man sich richtig gut begucken“, freute sich Trainer Klaus Holtmann.

Dessen Sohn Jannik war mit seinem zweiten Treffer (73., Lupfer) auch für das 3:1 verantwortlich. Danach gingen die Köpfe der Emsdettener, die zu Beginn des zweiten Abschnitts noch mal einiges probiert hatten, nach unten. Das machte es den gut aufgelegten Ochtruper leicht, die Tore Nummer vier und fünf nachzulegen. Beide verbuchte Tim Niehues (86./89.), der als vorderste Spitze aufgeboten wurde, auf seinem Konto.

„Wir haben ein wenig gebraucht, um in das Spiel zu kommen, danach hatten wir das Geschehen allerdings im Griff. Das war eine gute Leistung unserer Mannschaft“, zog Holtmann nach dem Abpfiff sein Fazit.

Am kommenden Sonntag kommt der SCA wieder in den Genuss eines Heimspiels. Dann stellt sich Eintracht Rodde im Sportzen­trum vor.

Arminia Ochtrup: W. Ransmann – Bode, Duesmann, Feldmann, M. Engbring (60. Beckmann) – Frieling, Düker – Abu Hamid (76. M. Ransmann), Holtmann (76. Schomann), Liening – Niehues.

Tore: 0:1 Schölling (4.), 1:1 Düker (27.), 2:1 und 3:1 Holtmann (45./73.), 4:1 und 5:1 Niehues (86./89.).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3897052?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35351%2F4846622%2F4846632%2F
Nachrichten-Ticker