Fußball in der Kreisliga A Steinfurt
Arminia präsentiert sich nicht als Spitzenteam

Ochtrup -

Der SC Arminia Ochtrup hat sich nicht mit Ruhm bekleckert, trotzdem aber drei Punkte geholt. Gegen die Reserve des 1. FC Nordwalde kamen die Töpferstädter zu einem 2:1-Heimsieg. Trainer Thomas Schulten konnte dennoch nicht zufrieden sein.

Sonntag, 27.11.2016, 17:11 Uhr

Ochtrups Micael Carvahlo (r.) setzt im Zweikampf mit Jens Wietheger zur Grätsche an.
Ochtrups Micael Carvahlo (r.) setzt im Zweikampf mit Jens Wietheger zur Grätsche an. Foto: Thomas Strack

Der SC Arminia Ochtrup hat mit einem 2:1 (2:0)-Heimsieg gegen die Reserve des 1. FC Nordwalde den nächsten „Dreier“ eingefahren und damit seinen Rückstand auf Spitzenreiter Amisia Rheine auf einen Zähler verkürzt. Diese Fakten sind allerdings die einzigen positiven Aspekte, die dem Spiel der Töpferstädter abzugewinnen waren.

Denn nachdem Jannik Holtmann die Hausherren kurz nach dem Anpfiff in Führung gebracht hatte (2.), ließen die Hausherren kräftig nach. Keine Laufbereitschaft, eine hektische Spielweise, viele unnötige Diskussionen und ein schwaches Spiel über die Außenpositionen waren die wenig ruhmreichen Eigenschaften, welche den Ochtruper Auftritt kennzeichneten.

Doch auch die Gäste wussten dem – besonders in der ersten Halbzeit – wenig entgegenzusetzen. Die wohl beste Chance zum Ausgleich hatte Daniel Gerlach, als er eine Flanke von Nico Van Essen auf dem Bauch liegend knapp am linken Pfosten vorbeiköpfte (23.).

Wenige Minuten später verdoppelten die Arminen ihren Vorsprung, als ein schwacher Schuss von Tim Niehues zur Verwunderung aller den Weg in die linke untere Ecke des Nordwalder Tores fand (28.).

Während bei den Gästen in der zweiten Hälfte durchaus Bemühungen im Angriff zu erkennen waren, schalteten die Ochtruper endgültig auf ein Minimum zurück. Auch der Platzverweis gegen Nordwaldes Gregor Hinkelammert änderte daran nichts. „Da haben wir mit zehn Mann noch besser gespielt als in der ersten Halbzeit“, befand Nordwaldes Trainer Bernd Hahn. Somit erzielte sein Team durch Eduard Schäfer sogar noch den Anschlusstreffer (80.), für Zählbares reichte es am Ende jedoch nicht.

Ochtrups Thomas Schulten war trotz des Sieges frustriert: „Wenn man oben mitspielen will, kann man einfach nicht so auftreten wie heute. Ich bin richtig sauer“, wurde der Coach deutlich.

Arminia Ochtrup: Laurenz – Carvalho (64. J. Engbring), Düker, Dinkhoff, Beckmann – Liening, Frieling, Hannekotte (72. Ozog), Theile (58. Duesmann) – Niehues, Holtmann.

1. FC Nordwalde II: Wobbe – Hinkelammert, Jostarndt, Greiling, Schemmann – Wietheger, M. Schäfer, E. Schäfer, Gerlach (58. Wiedeyer) – Braun, Van Essen (65. Hölscher).

Tore: 1:0 Holtmann (2.), 2:0 Niehues (28.), 2:1 E. Schäfer (80.).

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte gegen Nordwaldes Hinkelammert (55., wiederholtes Foulspiel).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4462732?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35351%2F4846622%2F4846624%2F
Nachrichten-Ticker