Fußball in der Kreisliga A Steinfurt
Weiner-Trainer Florian Dudek fordert seinen Nachfolger

Ochtrup -

Der FC Schwarz-Weiß Weiner genießt am Sonntag Heimrecht gegen SuS Neuenkirchen III. Dabei handelt es sich nicht nur um das Kräftemessen zweier noch gefährdeter Teams, sondern auch um den Vergleich zwischen Vorgänger und Nachfolger.

Freitag, 21.04.2017, 15:04 Uhr

Mario Tümler (r.) könnte eine Position vorrücken.
Mario Tümler (r.) könnte eine Position vorrücken. Foto: Strack

Die Schwarz-Weißen aus der Weiner haben sich nach der Niederlage gegen die Arminen vorgenommen, die verlorenen Punkte am Sonntag im Heimspiel gegen die Drittvertretung von SuS Neuenkirchen zurückzuholen. Das Pikante an der Sache: Die Gäste werden von Patrick Niemeyer trainiert, der in der kommenden Saison beim FC SW auf der Kommandobrücke steht.

Schwer ins Gewicht dürfte der Ausfall von Bernd Möllers (privat verhindert) fallen. Wer ihn auf der Position hinter den Spitzen vertritt, ist noch nicht raus. In Frage kommen Rafael Walzel, Christopher Schultejann oder Mario Tümler.

„Die zweite Halbzeit gegen Arminia Ochtrup war gut, an diese Leistung gilt es gegen Neuenkirchen anzuknüpfen. Wenn uns das gelingt, bin ich zuversichtlich“, erklärt Trainer Florian Dudek . Das Hinspiel gewannen die Ochtruper nach Toren von David Waltermann, Daniel Kathöver und Michael Möllers knapp mit 3:2.

►  Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Weiner-Sparkassenpark, Ochtrup.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4780844?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35351%2F4846618%2F4894276%2F
Nachrichten-Ticker