Fußball: Kreisliga B Steinfurt
Lau-Brechtes Philipp Stücker langt gegen Westfalia Bilk doppelt hin

Ochtrup -

Der FC Lau-Brechte ist zu einem Teilerfolg gekommen. Im Heimspiel gegen Westfalia Bilk holte die Elf von Trainer Marcel Buscholl ein 2:2. Aufgrund einer Leistungssteigerung nach dem Wechsel wäre für den Aufsteiger sogar noch mehr möglich gewesen.

Sonntag, 20.08.2017, 19:08 Uhr

Lau-Brechtes Kevin Brosda (M.) leitete mit seinem Pass das 1:1 von Philipp Stücker ein.
Lau-Brechtes Kevin Brosda (M.) leitete mit seinem Pass das 1:1 von Philipp Stücker ein. Foto: Heimspiel/Alex Piccin

Über ein 2:2 durfte sich der B-Liga-Rückkehrer FC Lau-Brechte am Sonntag im Heimspiel gegen Westfalia Bilk freuen. Weniger froh stimmte die Beteiligten allerdings, dass das Derby erst mit 45-minütiger Verspätung begann.

Weil kein Schiedsrichter gekommen war, bemühten sich die Lau-Brechter eigenständig um Ersatz und „verpflichteten“ spontan Christian Brackhues von Vorwärts Wettringen.

Der erste Abschnitt gehörte den Gästen, die durch André Bertels vorlegten – 1:0 (15.). Dass die Bilker den Vorsprung nicht verdoppelten, bestrafte Philipp Stücker nach Vorarbeit von Kevin Brosda mit dem 1:1 (32.).

Die Vorgabe von Trainer Marcel Buscholl, mehr Druck zu machen, nahmen sich die FCL-Spieler zu Herzen. Der Lohn war das 2:1 (62.), das erneut auf Stückers Konto ging. Brosda und Carlos da Silva hatten den Treffer eingeleitet.

Obwohl die Hausherren in der zweiten Hälfte überlegen waren, reichte es nicht zum Sieg. Jens Berning war nach 71 Minuten für den 2:2-Endstand zuständig. Kurz vor dem Abpfiff sah Lau-Brechtes David Engbers noch die gelb-rote Karte.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5090381?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35351%2F
Nachrichten-Ticker