Fußball: Kreisliga A Steinfurt
Mohammed Sylla und seine Ochtruper vom Pech verfolgt

Ochtrup -

Im Auswärtsspiel bei Spitzenreiter Grün-Weiß Rheine hat es für den SC Arminia Ochtrup eine 1:2-Niederlage gegeben. Für Trainer Frank Averesch stand nach dem Abpfiff fest: „Heute hat nicht die bessere Mannschaft gewonnen, denn die kam aus Ochtrup.“ Viel Pech hatte der junge Angreifer Mohammed Sylla.

Sonntag, 18.02.2018, 18:02 Uhr

Steffen Beckmann (l.) erzielte den Ochtruper Anschlusstreffer.
Steffen Beckmann (l.) erzielte den Ochtruper Anschlusstreffer. Foto: Thomas Strack

Keine Punkte gab es am Sonntag für den A-Ligisten SC Arminia Och­trup. Obwohl die Töpferstädter im Spiel bei Spitzenreiter Grün-Weiß Rheine eine mehr als ordentliche Leistung ablieferten, mussten sie sich mit 1:2 (0:1) geschlagen geben. „Heute hat nicht die bessere Mannschaft gewonnen, denn die kam aus Och­trup“, schilderte SCA-Trainer Frank Averesch seine Sicht der Dinge.

Eine nachlässige Chancenverwertung seiner Elf und unglückliche Entscheidungen des Unparteiischen bemängelte Averesch. Mohammed Sylla mit zwei Alu-Treffern stand sinnbildlich für das Auftreten der Arminen.

Steffen Schmidt hatte per Doppelpack für die Grün-Weißen vorgelegt, ehe Steffen Beckmann nach Foul an Sylla einen Elfmeter verwandelte. Danach warf der SCA alles nach vorne, kam dabei aber nicht zu zwingenden Möglichkeiten und hatte Glück, dass der Gegner seinen Vorsprung nicht noch ausbaute.

Arminia Ochtrup: Neumann – Carvalho (63. Vieira), Werremeier (74. Kutzmann), Beckmann, J. Engbring – Bode, Roters (82. M. Engbring), Hannekotte – Ozog – Sylla, Niehues.

Tore: 1:0 und 2:0 Schmidt (43./61.), 2:1 Beckmann (74., Foulelfmeter).

Bes. Vorkommnis: Gelb-Rote Karte gegen Rheine Sedat Yildiz (90. + 1).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5534050?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35351%2F
Nachrichten-Ticker