Tischtennis: Verbandsliga
TTV Metelen landet Überraschungssieg in Annen

Metelen -

Der TTV Metelen hat für die Überraschung des ersten Rückrundenspieltags in der Verbandsliga gesorgt. Bei der DJK Blau-Weiß Annen feierten Hendrik Waterkamp und Co. einen 9:4-Erfolg. Allerdings verteilte der Gegner dabei auch Geschenke.

Montag, 14.01.2019, 11:28 Uhr aktualisiert: 14.01.2019, 14:04 Uhr
Dawid Ciosek (l.) gewann gegen Numan Yagci.
Dawid Ciosek (l.) gewann gegen Numan Yagci. Foto: Thomas Strack

Einen erfolgreichen Start in die Rückrunde der Tischtennis-Verbandsliga verzeichnete der TTV Metelen. Mit einem 9:4-Erfolg bei der DJK Blau-Weiß Annen sorgten Hendrik Waterkamp und Co. für die Überraschung des Spieltags.

Die Gäste entschieden alle drei Eingangsdoppel für sich. „Wir haben natürlich davon profitiert, dass Annens Nummer drei, Andreas Schneider, verletzungsbedingt seine drei Spiele abgeschenkt hat“, erklärte TTV-Teamsprecher Stefan Weiß. Dadurch kamen Weiß und Klockenkemper im ersten Doppel auch zu einem kampflosen Sieg. Da außerdem Dawid Ciosek/Hendrik Waterkamp sowie Mateusz Ksiazczyk/ Jan Tewes erfolgreich waren, führte der Außenseiter mit 3:0.

In den Einzeln hatte Waterkamp Pech: Sowohl gegen Numan Yagci als auch gegen Klaus Hellmann musste er sich mit 2:3 geschlagen geben. Dafür überraschte Spitzenspieler Ciosek nach 0:2-Satzrückstand mit einem Erfolg über Yagci. Bei seinem ersten Einsatz musste sich der Pole jedoch Hellmann in drei Durchgängen geschlagen geben.

In der Mitte ließ der TTV nichts anbrennen. Zu den beiden „geschenkten Punkten“ kamen die Siege von Mateusz Ksiazczyk und Jan Tewes, die sich jeweils gegen Lars Willhardt klar durchsetzten. Der neunte Zähler schließlich ging auf das Konto von Weiß, der sich mit 11:8, 6:11, 11:9 und 13:11 gegen Michael Ertelt behauptete.

Durch doppelten Punktgewinn in Annen baute der TTV sein Konto auf 15:9 Zähler aus und liegt damit jetzt vier Zähler vor dem ersten Relegationsplatz acht. Da am kommenden Wochenende der Spielbetrieb aufgrund der Westdeutschen Meisterschaften in Ochtrup ruht, greifen die Metelener erst am 26. Januar (Samstag) bei Westfalia Kinderhaus wieder ins Geschehen ein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6320042?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35351%2F
Neben der Hafenkäserei entstehen zwei Neubauten
Die alte Lehnkering-Halle, auf diesem Bild links von der Hafenkäserei zu sehen, wird für den Neubau abgerissen.
Nachrichten-Ticker