Tischtennis: Verbandsliga
TTV Metelen: Zwei ganz knappe Geschichten

Metelen -

Es hat wieder nicht sollen sein: Wie schon gegen den TuS Hiltrup kassierte der TTV Metelen nun auch beim TTC BW Datteln die knappste aller möglichen Niederlagen. Dabei spielten die umgestellten Doppel eine entscheidende Rolle.

Montag, 11.02.2019, 14:22 Uhr
Sebastian Klockenkemper holte im unteren Paarkreuz einen Zähler für den TTV Metelen.
Sebastian Klockenkemper holte im unteren Paarkreuz einen Zähler für den TTV Metelen. Foto: Thomas Strack

Ihre zweite knappe Niederlage in Folge kassierten Metelens Tischtennisspieler. Nach dem 7:9 gegen den TuS Hiltrup acht Tage zuvor unterlag das Verbandsliga-Sextett des TTV nun beim TTC BW Datteln mit dem gleichen Ergebnis.

Nach fast vier Stunden mussten sich Jans Tewes und Mateusz Ksiazczyk dem gegnerischen Spitzendoppel glatt in drei Sätzen geschlagen geben. Da Hendrik Waterkamp und Stefan Weiß fehlten, mussten die Doppel umgestellt werden, was letztlich den Ausschlag gab. Zwar gewannen Tewes und Ksiazczyk ihre erste Partie, aber die übrigen drei Doppel gingen an die Hausherren.

Starke Leistungen in den Einzeln zeigten Dawid Ciosek im oberen und Tewes im mittleren Paarkreuz. Beide gewannen zwei Spiele. Ksiazczyk und Sebastian ­Klockenkemper holten die weiteren Zähler für den TTV. Im unteren Paarkreuz hatten Stephan Reuter und Hendrik Focke aus der Bezirksligamannschaft hingegen Pech. Beide mussten sich Jens Bilke jeweils nach fünf Sätzen beugen. Am Samstag (16. Februar) erwartet der TTV in eigener Halle den Spitzenreiter TTF Bönen.

Mit einem hart umkämpften 9:7-Auswärtserfolg beim Tabellenfünften TSV Handorf hat Metelens Reserve in der Bezirksliga nach der Enttäuschung gegen Arminia Ochtrup vor einer Woche an die Leistungen der ersten beiden erfolgreichen Rückrundenspiele anknüpfen können.

Der TTV entschied die Begegnung durch den Gewinn von drei der vier Doppel. Neben Martin Weßling/Stephan Reuter (2) punktete zu Beginn auch die Paarung Stefan Fislage/Siggi Niehoff. Darüber hinaus war jeder der sechs Akteure einmal im Einzel erfolgreich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6384392?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35351%2F
Ein Hauch Wilder Westen mitten im Münsterland
Die ersten Fohlen im Merfelder Bruch wurden bereits vor einigen Wochen geboren.
Nachrichten-Ticker