Tischtennis: NRW-Liga
Metelens Dawid Ciosek glaubt an seine Mannschaft

Metelen -

Am Samstag erwarten die Herren des TTV Metelen den TTF Bönen. Die Gäste sind zwar Tabellenführer der NRW-Liga, trotzdem rechnen sich die Hausherren etwas aus. Der Optimismus scheint nicht unbegründet zu sein, was das Ergebnis aus dem Hinspiel verdeutlicht.

Donnerstag, 14.02.2019, 13:42 Uhr aktualisiert: 15.02.2019, 13:32 Uhr
Metelens Spitzenspieler Dawid Ciosek (l.) präsentierte sich zuletzt in starker Verfassung.
Metelens Spitzenspieler Dawid Ciosek (l.) präsentierte sich zuletzt in starker Verfassung. Foto: Strack

Der aktuelle Tabellenstand und die zuletzt erzielten Ergebnisse sprechen eigentlich für die TTF Bönen, und trotzdem sind die Metelener Tischtennisspieler vor der Verbandsliga-Partie gegen den Spitzenreiter optimistisch: zum einen, weil sie in Bestbesetzung antreten können, zum anderen, weil das Hinspiel in Bönen mit 9:4 gewonnen wurde.

Damals legte der TTV den Grundstein mit dem Gewinn aller drei Doppel. Auf einen ähnlich guten Start hofft das Team um Spitzenspieler Dawid Ciosek auch am Samstag (Beginn: 18.30 Uhr, Halle an der Ochtruper Straße). „Wenn wir mit einer Führung aus den Doppeln gehen, ist auch gegen Bönen etwas für uns drin“, so Ciosek, der sich zuletzt in starker Form präsentierte.

Bei Bönen sind vor allem die starke Mitte mit Jonas Mittermüller und Jonas Reich sowie der in der Rückrunde noch ungeschlagene Niklas Brackelmann (Brett sechs) die Garanten für den aktuellen Tabellenstand.

Bereits heute um 20 Uhr empfängt Metelens „Zweite“ die DJK TTR Rheine III. Das Hinspiel verloren die Metelener stark ersatzgeschwächt mit 3:9. Das soll nun im Rückspiel an eigenen Tischen anders aussehen, zumal der TTV gegen den Neunten mit der Stammformation antritt und daher favorisiert ist. „Wir dürfen die Gäste trotz der vermeintlich besseren Ausgangsposition nicht unterschätzen“, warnt Teamsprecher Hendrik Focke davor, die Partie auf die leichte Schulter zu nehmen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6390532?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35351%2F
Aus dieser Klinik gibt es kein Entkommen
Justizvollzugskrankenhaus Fröndenberg: Aus dieser Klinik gibt es kein Entkommen
Nachrichten-Ticker