Fußball: Kreisliga A Steinfurt
In Metelen wird die Luft immer dünner

Metelen -

Dem FC Matellia Metelen droht nach 21 Jahren im Kreisoberhaus der Abstieg in die B-Liga. Um den zu umgehen, müssen laut Spielertrainer Bertino Nacar aus den verbleibenden fünf Partien wenigstens zehn Punkte geholt werden. Damit sollte am besten schon am Sonntag im Heimspiel gegen den FC Eintracht Rheine II angefangen werden.

Freitag, 26.04.2019, 17:12 Uhr
Max Prantler ist noch nicht bei 100 Prozent.
Max Prantler ist noch nicht bei 100 Prozent. Foto: Heiner Gerull

Die Spieltage werden immer weniger, die Luft im Abstiegskampf somit immer dünner für den FC Matellia Metelen. Vor dem Heimspiel gegen den FC Eintracht Rheine II erklärt Trainer Bertino Nacar mit Blick auf die Tabelle: „Zehn bis zwölf Punkte sollten wir schon noch holen, wenn wir in der A-Liga bleiben möchten.“

Dazu muss seine Elf aber wesentlich mehr bringen als jüngst bei der 0:2-Niederlage in Langenhorst. „Das war einfach zu wenig, auch von mir muss da mehr kommen“, nimmt sich der ehemalige Regionalliga-Kicker selbst in die Pflicht. Personell wird sich nicht viel ändern, auch, weil die Alternativen rar gesät sind. Max Prantler wäre eine für die rechte Bahn, doch der ist nach Verletzung noch nicht richtig fit.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6567806?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35351%2F
Neue Brücke über die Weseler Straße
Brillux verbindet Gebäude: Neue Brücke über die Weseler Straße
Nachrichten-Ticker