Fußball: Kreisliga A Steinfurt
David Wähning lässt Matellia Metelen weiter glauben

Metelen -

Wer den FC Matellia Metelen im Abstiegskampf abschreibt, der ist auf dem falschen Dampfer. Am Sonntag zeigte die Elf der Vechtegemeinde eine ganz couragierte Leistung. Der Lohn: ein 1:1 gegen keinen Geringeren als den Meister aus Hauenhorst.

Sonntag, 12.05.2019, 18:48 Uhr
David Wähning (r.) brachte seine Metelener in der 29. Minute in Führung.
David Wähning (r.) brachte seine Metelener in der 29. Minute in Führung. Foto: Marc Brenzel

Auch wenn es nicht zu dem dringend benötigten Heimsieg gereicht hat, war Matellia Metelens Spielertrainer Bertino Nacar mit dem 1:1 (1:1) gegen Germania Hauenhorst sehr zufrieden. „Die Leistung passte, die Konkurrenz hat Federn gelassen – und ein Remis gegen den Meister ist prinzipiell ja nie verkehrt“, freute sich der Coach.

Die Matellia trat taktisch sehr diszipliniert auf, führte die Zweikämpfe mit einer gesunden Härte und spielte den einen oder anderen Angriff schnell nach vorne. Bei der Entstehung des Führungstreffers profitierten die Hausherren von einer missglückten Faustabwehr von Jan Westhoff. David Wähning kam an den Ball und schloss trocken in die kurze Ecke ab (29.). Unmittelbar vor dem Wechsel mussten die Metelener allerdings eine bittere Pille schlucken: Yannik Willers zirkelte einen Freistoß von der linken Seite perfekt ins Netz.

Im zweiten Abschnitt änderte sich wenig am Geschehen. Die Gastgeber investierten viel und gingen auf Sieg. „Wir wussten ja, dass unsere Rivalen verloren hatten. Das wollten wir ausnutzen“, taktierte Nacar. Weil in der Offensive der letzte oder vorletzte Pass mehrmals zu unsauber gespielt wurde, kamen die Schwarz-Weißen einem möglichen 2:1 aber nicht ganz so nah. Die Hauenhorster hatten ihrerseits auch noch Chancen zum Sieg, doch letztlich blieb es bei der Punkteteilung.

„Ich habe immer gesagt, dass mit der richtigen Einstellung gegen jedes Team der Liga für uns etwas möglich ist. Das war heute wieder zu sehen“, lobte Nacar seine Mannschaft.

Matellia Metelen: Tolksdorf – Langehaneberg, J. Kippelt, Feldhues – Maletz, Laumann, Nacar, Wähning – Viefhues, Weßeling, L. Van De Velde (82. Zenuni).

Tore: 1:0 Wähning (29.), 1:1 Willers (45. + 1).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6607373?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35351%2F
Zwischen Gelassenheit und Videokontrolle
Polizeipräsident Hajo Kuhlisch durfte gemeinsam mit jungen israelischen Sicherheitskräften am Memorial Day einen Kranz niederlegen: „Eine sehr emotionale Erfahrung“, zeigte sich Kuhlisch hinterher beeindruckt.
Nachrichten-Ticker