Reiten: Die Metelener Reitertage
Knackiger Aufgalopp in der Metelener Heide

Metelen -

Am Freitag sind die Metelener Reitertage eröffnet worden. Der Auftakt gehörte traditionell den Profis. Die ließen in kleinen, knackigen Starterfeldern keinen Wunsch offen.

Freitag, 05.07.2019, 18:34 Uhr aktualisiert: 05.07.2019, 18:50 Uhr
Thomas Holz auf Gaudi gewann am Freitag das M**-Springen.
Thomas Holz auf Gaudi gewann am Freitag das M**-Springen. Foto: Marc Brenzel

Über einen gelungenen Start ihrer Reitertage dürfen sich die Mitglieder des gastgebenden ZRFV Metelen freuen. Kleine, kompakte Starterfelder mit viel Klasse sorgten am Freitag für einen kurzweiligen Auftakt des Traditionsturniers.

Tag eins ist in der Vechtegemeinde den Profis und ihren jungen Pferden vorbehalten. Zwei M-Prüfungen bildeten dabei den Mittelpunkt. Und hier sprangen sich die favorisierten Paare in den Vordergrund.

Der erste Turniertag der Metelener Reitertage 2019

1/11
  • Hendrik Zurich auf Larico und Thomas Holz auf Gaudi gewinnen die beiden M-Prüfungen am Freitag. Foto: Marc Brenzel
  • Hendrik Zurich auf Larico und Thomas Holz auf Gaudi gewinnen die beiden M-Prüfungen am Freitag. Foto: Marc Brenzel
  • Hendrik Zurich auf Larico und Thomas Holz auf Gaudi gewinnen die beiden M-Prüfungen am Freitag. Foto: Marc Brenzel
  • Hendrik Zurich auf Larico und Thomas Holz auf Gaudi gewinnen die beiden M-Prüfungen am Freitag. Foto: Marc Brenzel
  • Hendrik Zurich auf Larico und Thomas Holz auf Gaudi gewinnen die beiden M-Prüfungen am Freitag. Foto: Marc Brenzel
  • Hendrik Zurich auf Larico und Thomas Holz auf Gaudi gewinnen die beiden M-Prüfungen am Freitag. Foto: Marc Brenzel
  • Hendrik Zurich auf Larico und Thomas Holz auf Gaudi gewinnen die beiden M-Prüfungen am Freitag. Foto: Marc Brenzel
  • Hendrik Zurich auf Larico und Thomas Holz auf Gaudi gewinnen die beiden M-Prüfungen am Freitag. Foto: Marc Brenzel
  • Hendrik Zurich auf Larico und Thomas Holz auf Gaudi gewinnen die beiden M-Prüfungen am Freitag. Foto: Marc Brenzel
  • Hendrik Zurich auf Larico und Thomas Holz auf Gaudi gewinnen die beiden M-Prüfungen am Freitag. Foto: Marc Brenzel
  • Hendrik Zurich auf Larico und Thomas Holz auf Gaudi gewinnen die beiden M-Prüfungen am Freitag. Foto: Marc Brenzel

Hendrik Zurich (LZRFV Gronau) gewann auf Larico die M*-Springpferdeprüfung mit der Wertnote 8.40. Markus Merschformann (RV Osterwick) platzierte sich mit seinen Pferden Carlson und Conny auf den Rängen zwei und drei.

Das anschließende M-Springen, ausgeschrieben mit zwei Sternchen, war eine Angelegenheit für Thomas Holz . Im Sattel von Gaudi ließ der Grevener die komplette Konkurrenz in 61.50 Sekunden hinter sich. Noch am ehesten am Sieg schnupperten Zurich und All Music (62.11) sowie Frank Merschformann und Conny (63.56).

„Der Beginn kann sich sehen lassen. Und am Samstag und Sonntag kommt ja auch noch was“, freute sich Ludger Palster, Geschäftsführer des ZRFV Metelen.

In der Vorbereitung auf die Wettbewerbe hatten die Organisatoren nichts dem Zufall überlassen und dem seit Jahren eingespielten Team vertraut. „Da weiß jeder, wo sein Posten ist“, so Palster. Rund 200 000 Liter Wasser wurden am Mittwoch und am Donnerstag verbraucht, um den Rasen in einen optimalen Zustand zu bringen. Davon profitierten Zurich und Holz am meisten.

„Am Freitag sind die Profis ja fast unter sich geblieben, das ändert sich. Heute kommen auch die ländlichen Reiter dran. Das sportliche Programm, das super Catering und die kühle Tribüne im Schatten – die nächsten beiden Turniertage werden etwas für die ganze Familie“, legt Palster allen einen Besuch der Reitertage ans Herz.

► Die Metelener Reitertage werden heute um 9.30 Uhr fortgesetzt. Sportlicher Höhepunkt ist das S*-Springen mit Siegerrunde ab 18 Uhr. Zuvor steht ein interessantes Mannschaftsspringen für nach Leistungsklassen gemischte Teams auf dem Programm.

Am Sonntag folgen zwei weitere Prüfungen auf S-Niveau – darunter der Große Preis, der um 15.30 Uhr beginnt. Den gewann im Vorjahr der Legdener Elmar Vinkelau auf Montenda.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6752089?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35351%2F
Das Jucken hört nicht auf
Setzt Eichen und Menschen zu: der Eichenprozessionsspinner
Nachrichten-Ticker