Fußball: Kreisliga B Steinfurt
Metelener nehmen sich gegen Laers Reserve viel vor

Metelen -

21 Jahre spielte Matellia Metelen ununterbrochen in der Kreisliga A. In dieser Saison muss die Elf aus der Vechtegemeinde eine Etage tiefer um Punkte spielen. Das soll aber kein Dauerzustand sein. Sonntag beginnt die „Mission Wiederaufstieg“ mit einem Heimspiel gegen die Reserve des TuS Laer.

Freitag, 09.08.2019, 14:42 Uhr
Mit diesem Kader geht der FC Matellia Metelen in die Saison 2019/20. Erster Gegner ist am Sonntag die Zweitvertretung des TuS Laer.
Mit diesem Kader geht der FC Matellia Metelen in die Saison 2019/20. Erster Gegner ist am Sonntag die Zweitvertretung des TuS Laer. Foto: Matellia Metelen

Dass die Matellia aus Metelen nur noch in der B-Liga spielt, ist etwas gewöhnungsbedürftig. Erster Gegner seit dem Abstieg ist am Sonntag die Laerer Reserve.

„Da zählt nur ein Sieg“, spricht Co-Trainer Christopher Backhaus Klartext. Allerdings weiß er auch: „Das ist immer noch eines dieser ersten Saisonspiele, und die sind nie einfach.“ Weil Christopher Viefhues und eventuell auch David Wähning ausfallen, denkt Backhaus darüber nach, sich selbst für die Startelf zu nominieren.

Mit dem Verlauf der Vorbereitung ist Backhaus absolut einverstanden: „Die Jungs sind alle ungeheuer ehrgeizig. Das war in den vergangenen Wochen deutlich zu erkennen.“ Auch das Zusammenspiel neues Trainerduo (Thomas Dauwe/Backhaus) und der Mannschaft würde immer besser werden.

Das sind zwei Faktoren, die den Fußballfans in der Vechtegemeinde viel Hoffnung auf einen der ganz vorderen Tabellenplätze machen. 

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6837287?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35351%2F
Nachts sind alle Roller grün
Nachhaltige Idee – (noch) nicht nachhaltig umgesetzt: Die E-Scooter werden noch mit Diesel-Fahrzeugen transportiert. Wilfried Gerharz
Nachrichten-Ticker