Fußball: Kreisliga A Steinfurt
Aufsteiger entführt alle drei Punkte aus dem Langenhorster Vechtestadion

Ochtrup -

Der SV Mesum II hat sich als der erwartet starke Gegner herausgestellt. So viel steht aus Langenhorster Sicht nach der 1:3 (1:1)-Heimniederlage gegen den Aufsteiger fest. Nach dem Duell bezeichnete Trainer Thorsten Bäumer die Wahl der taktischen Waffen als falsch.

Sonntag, 11.08.2019, 19:10 Uhr
Frank Wesseling erzielte den Treffer für die SpVgg.
Frank Wesseling erzielte den Treffer für die SpVgg. Foto: Marc Brenzel

Nicht so toll lief der erste Spieltag für die SpVgg Langenhorst/Welbergen. Gegen den SV Mesum II kassierte die Elf von Trainer Thorsten Bäumer eine 1:3 (1:1)-Heimniederlage.

In den ersten 25 Minuten stellten die Mesumer das bessere Team. Vor allem weil David Rieke und Philip Grewe in der Zentrale klar das Sagen hatten. Als sich die Hausherren etwas mehr befreiten, markierte Lars Jenders den Mesumer Führungstreffer (33.). Die Lan­genhorster gaben kurz vor der Pause die passende Antwort: Nach einer eher verunglückten Hereingabe verfehlte Christian Holtmann den Ball, doch dafür drückte der hinter ihm stehende Frank Wesseling die Kugel mit dem Knie über die Linie.

Die erste Viertelstunde des zweiten Abschnitts bewertete SpVgg-Trainer Thorsten Bäumer als ganz ansprechend, doch dabei sprang nichts Zählbares heraus. „Wir haben einfach die falschen Mittel gewählt. Weil wir am Boden nicht durchgekommen sind, haben wir nur noch hohe Bälle gespielt. Und das ist nicht unser Ding“, kritisierte der Übungsleiter.

Vorne fehlten den Och­trupern die Ideen, und hinten schlichen sich blöde Fehler ein. Frank Wesseling und Salim Omar verursachten überflüssige Foulelfmeter, die David Rieke jeweils zum 2:1 (72.) und 3:1 (90. + 1) verwandelte.

„Unter dem Strich muss ich sagen, dass das heute eine verdiente Niederlage war. Die Mesumer haben sich als der erwartet starke Gegner präsentiert“, zog Bäumer sein Schlussfazit.

Das nächste Spiel bestreiten die Schwarz-Gelben bei Preußen Borghorst.

SpVgg Langenhorst/Welbergen: Kuhmann – Schulze Bründermann (40. Steinlage), A. Holtmann, Bültbrune – Wesseling (75. Omar), Düker, Holtmannspötter (69. Vollenbröker), Schwering – K. Wenning, M. Wenning, C. Holtmann.

Tore: 0:1 Jenders (33.), 1:1 Wesseling (43.), 1:2 und 1:3 Rieke (72./90. + 1, jeweils Foulelfmeter).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6843096?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35351%2F
Ex-Parteisprecher machen Grünen-Fraktion Druck
Die stillgelegte Baustelle am Hansaring: Die fast fertige Tiefgarage ist punktgenau beschwert worden, um ein Auftreiben des Baus durch das Grundwasser zu vermeiden, wie es vonseiten der Bauherren heißt.
Nachrichten-Ticker