Fußball: Kreisliga B Steinfurt
Galaxys Nelson Venancio trotz 5:1-Erfolg sauer

Ochtrup -

Eine klare Angelegenheit war das Duell zwischen dem FC Lau-Brechte und dem FC Galaxy Steinfurt. Mit 5:1 (3:0) behaupteten sich die überlegenen Gäste. Trotzdem überraschte deren Trainer mit einer schonungslosen Analyse.

Sonntag, 11.08.2019, 19:44 Uhr
Matthias Schäfer (M.) beteiligte sich mit zwei Toren am 5:1-Auswärtssieg des FC Galaxy Steinfurt.
Matthias Schäfer (M.) beteiligte sich mit zwei Toren am 5:1-Auswärtssieg des FC Galaxy Steinfurt. Foto: Thomas Strack

Dass ein Trainer nach einem 5:1-Sieg sauer ist, gibt es auch nicht alle Tage. Nelson Venancio vom FC Galaxy Steinfurt war es aber am Sonntag. Und das aus einem einfachen Grund: Ihm gefiel die Einstellung seiner Truppe ganz und gar nicht.

„Die erste Viertelstunde war echt super. Da haben wir den aus meiner Sicht überraschend hoch stehenden Gegner überrannt“, so Venancio. Matthias Schäfer (4./12.) und Diogo Maia Rego (9.) schossen in dieser Phase einen 3:0-Vorsprung heraus. Doch danach schalten die „Galaktischen“ in den Einzelspielermodus. „Jeder spielte nur noch für sich. Hinzu kamen unzählige ausgelassene Großchancen. In der Kabine musste ich richtig laut werden“, erklärte Venancio. Auch das 4:0 von Maia Rego kurz vor dem Pausenpfiff änderte nichts an der Gemütslage des Galaxy-Coaches.

Der FC Lau-Brechte hatte sich für die zweiten 45 Minuten Schadensbegrenzung auf die Fahne geschrieben. Philipp Stücker schönte das Ergebnis sogar, als ihm das zwischenzeitliche 1:4 gelang (56.). Und auch hinten ließen die Ochtruper mit Ausnahme des dritten Treffers von Maia Rego (68.) nicht mehr viel anbrennen.

„Galaxy war heute einfach viel zu stark für uns“, betonte FCL-Co-Trainer Thorsten Hermes. Aber auch dieses Kompliment heiterte Venancios Laune nicht auf. Der Trainer wählte deutliche Worte: „Die Leistung in der zweiten Hälfte kam einer Katastrophe gleich.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6843206?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35351%2F
Nachrichten-Ticker