Fußball: Niederländische Ehrendivision
FC Twente Enschede holt glücklichen Punkt

Enschede -

Der FC Twente Enschede bleibt in dieser Saison unbesiegt. Beim SC Heerenveen kam der Aufsteiger zu einem torlosen Unentschieden. Das fiel in die Kategorie „glücklicher Punktgewinn“.

Montag, 26.08.2019, 13:04 Uhr aktualisiert: 27.08.2019, 17:42 Uhr
Twente-Torwart Joel Drommel hatte viel zu tun.
Twente-Torwart Joel Drommel hatte viel zu tun. Foto: Twente media

Vor einer Woche noch hat sich der FC Twente Enschede mächtig über ein Unentschieden in der niederländischen Fußball-Ehrendivision geärgert. Nun aber waren die „Tukkers“ über eine weitere Punkteteilung, das 0:0 beim SC Heerenveen richtig froh. Denn während sie beim 3:3 gegen RKC Waalwijk spät in der Nachspielzeit noch den Ausgleich hatten hinnehmen müssen, konnten sie bei den Friesen von Glück sprechen, dass die Hausherren ihre zahlreichen Möglichkeiten nicht nutzten. „Heute hatte ich zum ersten Mal das Gefühl, dass wir das Spiel verlieren können“, gestand Enschedes Trainer Gonzalo Garcia ein.

Von Beginn an dominierte Heerenveen die Begegnung. Vor allem über die rechte Seite und Mitchell van Bergen wurde der SC immer wieder gefährlich. Der Flügelspieler scheiterte aus spitzem Winkel an Twente-Keeper Joel Drommel (9.), bediente Jordy Bruijn, der rechts vorbei schoss (25.), und verfehlte mit einem Flachschuss die lange Ecke (32.).

Trotzdem fand Twente-Coach Garcia die erste Halbzeit seiner Mannschaft „gut“, wie er anmerkte. „Es gab zwei, drei Momente, in denen wir den Gegner hätten bestrafen können“, sagte er. Die beste Chance für die Gäste vergab Aitor, der aus 18 Metern knapp am Pfosten vorbei zielte (42.). Kurz vor der Pause traf Heerenveens Ibrahim Drezevic mit einem Freistoß aus 30 Metern nur die Oberkante der Latte (44.).

Heerenveens Überlegenheit wurde im zweiten Durchgang noch größer. Bis auf einige seltene Angriffe waren die Enscheder mit Verteidigungsarbeit beschäftigt und hatten Glück, dass Godfried Roemeratoe für ein Festhalten seines Gegenspielers nicht schon früh die Gelb-Rote Karte sah (51.).

Jordy Bruijn vergab gute Chancen für die Gastgeber (64., 69.), die auch noch eine Schlussoffensive starteten, die allerdings ebenfalls kein Tor einbrachte.

„Wenn man sich die letzten 20 Minuten anschaut, müssen wir froh über das Ergebnis sein“, sagte Garcia, der nach dem dritten Unentschieden im vierten Saisonspiel aber konstatierte: „Wir sind auf einem guten Weg und müssen einfach weitermachen.“

Nächster Gegner der „Tukkers“ ist am Samstag (1. September) in der Grolsch Veste der FC Utrecht.

SC Heerenveen: Hahn – Floranus, Dresevic, Botman, Woudenberg (46. van Rhijn) – Kongolo, Bruijn (75. Ras), Faik – van Bergen, Odgaard, Ejuke (83. van der Heide).

FC Twente: Drommel – Pleguezuelo, Bijen, Schenk, Verdonk (80. Berggreen) – Selahi, Roemeratoe (68. Aburjania), Espinosa – Aitor, Vuckic, Nakamura (57. Zekhnini).

Tore: keine.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6876502?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35351%2F
Nachrichten-Ticker