Fußball: Kreisliga A Steinfurt
FSV Ochtrup muss sich einem Härtetest unterziehen

Ochtrup -

Am Sonntag muss sich der FSV Ochtrup beweisen. Mit dem SV Mesum II wartet ein richtig starker Aufsteiger, dessen Weste noch blütenweiß ist. Daher ist es für die Gäste von enormer Bedeutung, dass zwei Leistungsträger wieder im Kader stehen.

Freitag, 30.08.2019, 11:06 Uhr
Julian Engbring (l.) ist einer, der der FSV-Defensive die nötige Stabilität verleiht.
Julian Engbring (l.) ist einer, der der FSV-Defensive die nötige Stabilität verleiht. Foto: Marc Brenzel

Eine anspruchsvolle Aufgabe hat der FSV Ochtrup zu lösen: Am Sonntag geht es zum starken Aufsteiger SV Mesum II, der mit der Optimalausbeute von neun Punkten in die Saison gestartet ist.

Die Ochtruper hingegen haben in der Vorwoche ihre erste Niederlage bezogen – ein 1:2 gegen Nordwalde. „Da sind drei, vier Leute unter Normalform geblieben. Das darf uns in Mesum nicht passieren, denn da wollen wir Punkte mitnehmen“, so Trainer Frank Averesch. Dass Tim Niehues und Julian Engbring zurückkehren, ist enorm wichtig, um dieses Ziel zu erreichen. Niehues ist als Anführer unersetzbar, Engbring als Stabilisator der Abwehr.

Für Michael Carvalho kommt ein Einsatz noch zu früh. Immerhin befindet sich der Außenverteidiger aber wieder im Mannschaftstraining. 

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6886305?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35351%2F
Nachrichten-Ticker