Schach: SK Metelen
SK Metelen: Junioren punkten, Senioren nicht

Metelen -

Beim SK Metelen holten die Youngster die Kohlen aus dem Feuer. Sie überzeugten am ersten Spieltag der Schülermannschaftsmeisterschaft des Schachbezirks Borken. Die Senioren verbrannten sich im Derby gegen Steinfurt jedoch ein wenig die Finger.

Mittwoch, 02.10.2019, 17:18 Uhr
Rene Brüning gewann beide Partien.
Rene Brüning gewann beide Partien. Foto: Heinz Vinkelau

Die U 16 des SK Metelen reiste jetzt nach Heiden. Dort fanden die ersten beiden Runden der Schülermannschaftsmeisterschaft des Schachbezirks Borken statt.

Zunächst mussten die Metelener Talente gegen die SG Turm Raesfeld/Erle III an die Bretter. Da Metelen durch einen kurzfristigen Ausfall nur mit drei Spielern antreten konnte, gingen die Raesfelder kampflos mit 1:0 in Führung. Nach einer solide geführten Partie glich Rene Brüning am Spitzenbrett den Mannschaftskampf aus. Kurze Zeit später brachte Mathis Konert den SKM mit 2:1 in Führung. Schließlich machte Keanu Heinze durch ein Remis den 2,5:1,5-Mannschaftssieg perfekt.

In der zweiten Runde warteten die favorisierten Bocholter. Brüning (Brett eins) und Heinze (Brett zwei) entschieden nach hartem Kampf ihre Partien für sich, und so erzielten die Metelener ein überraschendes 2:2-Unentschieden.

Weniger glücklich agierten hingegen die Spieler der ersten Seniorenmannschaft, die im Regionalliga-Duell beim Schachclub Steinfurt antreten mussten. Hier gewann lediglich Altmeister Gerard Grotenhuis seine Partie. Alex­ander Koch, Frank Wigger, Bernhard Bückers und Ersatzmann Rajesh Herdering holten jeweils ein Remis, was aber unter dem Strich nicht reichte: Metelen verlor das Derby knapp mit 3:5 Brettpunkten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6974565?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35351%2F
Preußen-Kapitän Schauerte im Interview: „Abstiegskampf ist fast zu wenig“
Julian Schauerte erwartet als Kapitän der Preußen eine Herkulesaufgabe in der Rückrunde.
Nachrichten-Ticker